AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Miete nicht bezahltKlagenfurter Baumschule bringt Klage gegen "For Forest" ein

100 Bäume, die für "For Forest" gekauft, aber nie verwendet wurden, stehen nach wie vor in Klagenfurter Gärtnerei Kanovsky. Weil er keine Platzmiete mehr erhält, brachte Firmenchef jetzt Klage ein.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Diese Bäume schafften es ins Stadion, andere nicht
Diese Bäume schafften es ins Stadion, andere nicht © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Auch nach dem offiziellen Ende am vergangenen Sonntag bietet "For Forest", der Wald im Wörthersee Stadion in Klagenfurt, einigen Gesprächsstoff. Geschäftsführer Herbert Waldner, dem die 299 Bäume gehören, sorgte mit der Entscheidung, diese nach Niederösterreich zu bringen für Unverständnis bei Initiator Klaus Littmann und Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ).

Kommentare (16)

Kommentieren
streetglide
1
19
Lesenswert?

Absehbare Katastrophe

Jetzt warten wir auf die Zahlungsunfähigkeit und schwuppdiwupp sind die Verantwortlichen dann weg!

Antworten
wedef1
12
50
Lesenswert?

Passt ins Gesamtbild

Das passt genau in das Gesamtbild dieser insgesamt schwachsinnigen Aktion. Da werden in unserem glücklicher Weise waldreichen Land, Bäume durch die Gegend spazieren geführt. Da spielt der Klimawandel plötzlich keine Rolle mehr....

Antworten
joe1406
5
25
Lesenswert?

Jetzt gehts los!

Um mal im Fußballerjargon zu kommentieren. Mal sehen ob der Sportpark auch für Transparenz sorgt wie es mit den Forderungen wirklich ausschaut. Sind die Rechnungen schon geschrieben oder wartet man noch?

Antworten
Don Papa
4
21
Lesenswert?

@joe1406

Weisst eh, Papier ist geduldig. Rechnungen geschrieben sind bald, bezahlt wieder nicht wie man bereits schon vor dem ganzen Theater wusste. 🤔

Antworten
joe1406
0
11
Lesenswert?

so leicht

bringt man eine geschriebene Rechnung aus einer geprüften, ordentlichen Buchhaltung auch nicht wieder raus. Und beim Sportpark gehe ich davon aus, dass es da auch eine Kontrolle gibt. Die Frage ist nur ob man For Forrest auch alles ordentlich in Rechnung stellt und nichts unter den Tisch - oder besser ins herbstliche Laub - fallen lässt.

Antworten
Don Papa
0
3
Lesenswert?

@joe

Ich meinte auch nicht aus der Buchhaltung raus, sondern man zahlt wegen Zahlungsunfähigkeit nicht mehr. Mal sehen was da noch kommt.

Antworten
VH7F
3
50
Lesenswert?

Wenn man die handelnden Personen so langsam über die Medien kennen lernt,

braucht man sich nicht zu wundern, wie gewisse Dinge ablaufen.

Antworten
Don Papa
2
38
Lesenswert?

@VH7F genau so ist es

und hinterlassen hier die “verbrannte Erde“ weil sie sich bereits verabschiedet haben.

Antworten
Don Papa
5
54
Lesenswert?

Wahrheit

So schaut die langsam hochkommende Wahrheit dahinter aus. Da wird suggeriert dass alles soviel geld gebracht hat und im Sportpark so viel wie nie zuvor verdient wurde. Alles nur auf dem Papier und nicht einmal dieses Wert worauf es geschrieben steht. Waldner zieht mit seinem 13 Millionen Euro an Werbewert bescheinigten wald weiter weil ihm Klagenfurt plötzlich zu klein für so etwas ist. Am Ende wird man die “For Forest Ges.m.b.H.“ einfach in den Konkurs schicken und übrig bleiben die Gläubiger. 😠

Antworten
GordonKelz
6
52
Lesenswert?

GENAU.....

.....der Hintergrund einer Fassade ist wichtig!
Gordon Kelz

Antworten
joschi41
0
2
Lesenswert?

Wie jetzt?

Wie muss ich mir den Hintergrund einer Fassade vorstellen?

Antworten
fans61
132
11
Lesenswert?

Sinnlose Meldung...

der Kleinen gehen die Themen aus....wie wär's wieder mal mit HC Strache? ;-)

Antworten
Seiddochnettzueinander
0
12
Lesenswert?

über 100

verstechen deinen Sarkasssmussss nicht!

Antworten
gintonicmiteis
2
26
Lesenswert?

Nebelbomben werfen...

Immer der Fingerzeig auf die anderen: "ja, aber der dort ist der größere Gauner!"

Es ist vollkommen egal, was HC Strache macht, was die FPÖ macht oder was Haider in der Vergangenheit rund um dieses unnötige Stadion gemacht hat - Fakt bleibt, dass dieses Projekt von Anfang an schwindlig war und schöngeredet wurde. Jetzt - wo der Kunstvermittler abgezogen ist und Scherben hinterlässt - kommt halt langsam Licht in diesen Sumpf...

Eine Bitte an die Opposition (obwohl sich auch die mittlerweile unnötigen, obwohl ehemals so kritischen Grünen auch angesprochen fühlen können): Bleibt dran. Fordert eine Offenlegung aller Kosten. Und legt den Sumpf trocken.

Antworten
Don Papa
1
9
Lesenswert?

@gintonicmiteis

Du bist immer schneller beim Schreiben und nimmst mir die Worte aus dem Mund! 😉👍

Antworten
goje
6
52
Lesenswert?

sinnlose meldungen

wie die ihre, sind weit mehr entbehrlich!

Antworten