AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Chaotische Zustände"In der Bildungsdirektion wurden Daten gelöscht

Zuteilung von Lehrern war fix, als das „Versehen“ passierte. Externer Berater soll internen Bildungsstreit beenden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Beruflich und privat waren Stefan Sandrieser (links) und Robert Klinglmair bisher oft gemeinsam zu sehen.
Beruflich und privat waren Stefan Sandrieser (links) und Robert Klinglmair bisher oft gemeinsam zu sehen. © Facebook Sandrieser
 

Was ist los in der Kärntner Bildungsdirektion? Das fragen sich seit Schulbeginn nicht nur Mitarbeiter, Lehrer und Direktoren, sondern neuerlich sogar Bildungsdirektor Robert Klinglmair selbst. Wie am Mittwoch bekannt wurde, entstanden die aktuellen Probleme bei der Zuteilung von Pädagogen an alle Kärntner Schulen, weil in der Bildungsdirektion Datensätze gelöscht wurden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wahrheitverpflichtet
0
1
Lesenswert?

NICHT WEG ZU SCHAUEN!

das ist noch das kleinste Problem in Kärntner schulen haben wir Pädagogen innen die meinen sie können unsere kinder behandeln wie sie meinen herabsetzen herabwürdigen usw! IN DEN GYMNASIUMS HABEN HABEN MANCHE PÄDAGOGEN INNEN GANZ große psychische Probleme den sonst geht man mit einen jungen menschen nicht so um, da gehört was gemacht weg aus schulen mit unfähigen menschen die unsere kinder schaden zu fügen

Antworten
bgb
6
12
Lesenswert?

Bildungspolitik

SPÖ interner Streit über Bildungspolitik, hat unser Landeskaiser seine eigenen Leute nicht mehr im Griff?

Antworten
joschi41
5
32
Lesenswert?

Bezeichnend

Man habe ein externes Beratungsunternehmen engagiert, so LH Kaiser. Es erstaunt immer wieder, wie schnell Politiker bereit sind öffentliches Geld auszugeben und sündteure Berater zu beauftragen. Offensichtlich vertraut man der Lösungskompetenz des hauseigenen Fachpersonal nicht.

Antworten
Don Papa
2
11
Lesenswert?

@joschi41

dasselbe habe ich mir auch gedacht aber ist ja nicht sein Geld das da ausgegeben wird, also is eh wurscht...

Antworten
walterkaernten
7
34
Lesenswert?

bildung und deren verwaltung

Ich denke ALLE involvierten sind BESTENS ausgebildet und geschult. UND HATTEN LANGE FERIEN...….

Warum muss der STEUERZAHLER nun wieder EXTERNE BERATER zahlen ????

Die frage ist, ob die POLITIK wegschaut und nicht kontrolliert, und ob die HOCHBEZAHLTEN BEAMTEN UNFÄHIG sind das zu tun für was sie vomSTEUERZAHLER bezahlt werden.

Antworten
Don Papa
2
6
Lesenswert?

@walterkaernten

solange es unser Geld ist das da ausgegeben wird, wird es denen wurscht sein. Manchen dieser hochbezahlten Beamten gehört mal kräftig in den A... getreten. Schließlich sind sie Dienstleister und von uns bezahlt. Ich weiß, es sind nicht alle so aber die Dichte an Personen in diesen Reihen ist schon überdurchschnittlich hoch. Da wird man teilweise wie der reinste Bittsteller behandelt wenn man nur eine Auskunft braucht.

Antworten
VH7F
21
11
Lesenswert?

Nur ein roter Lehrer, ist ein guter Lehrer

?

Antworten
joschi41
2
16
Lesenswert?

Gewählt

Ob man Sandrieser mit diesen Zuschreibungen nicht doch ein wenig Unrecht tut? Ich denke, dass er in diese Mehrfach- Funktionen gewählt wurde. Vielleicht sollte er einmal von sich aus überlegen, ob so ein Multileben sinnvoll ist und ob diese Optik von der Gesellschaft weiterhin akzeptiert wird.

Antworten