AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Krsko-AusbauSloweniens Regierungschef: "Ohne Kernenergie wird es nicht gehen"

Sloweniens Regierungschef Marjan Sarec lässt mit Plänen für einen zweiten Reaktor in Krsko aufhorchen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Slowenien Laibach Regierungschef Marjan Sarec
Sarec: „Noch gab es keine Gespräche mit Kroatien oder in der Koalition.“ © Weichselbraun
 

Werden Sie der Premierminister sein, der das Atomkraftwerk Krsko abschaltet?“, wurde Sloweniens Regierungschef Marjan Sarec im Dezember 2018 gefragt. Seine Antwort damals: „Wir führen einen regelmäßigen Dialog mit Österreich auf dem Gebiet der Kernenergie, Krsko hat die höchsten Sicherheitsstandards.“

Kommentare (4)

Kommentieren
wjs13
3
2
Lesenswert?

Wenigstens führt Sarec, nicht wie Cik im Kommentar der Printausgabe, "Windräder auf den Berggipfeln" als Alternative an

denn deren Umweltschaden ist unmittelbar, auch in windiger Ebene. Höchstes Windparks im Meer sind noch vorstellbar, wobei auch dort deren negative Auswirkungen auf die Meeresfauna unter Verschluss gehalten werden.

Antworten
heku49
4
9
Lesenswert?

Ohne Hirn einschalten wird es wirklich nicht gehen!

Unglaublich der Herr!

Antworten
Ifrogmi
0
6
Lesenswert?

Und woher...

... Sollen sie den Strom für die zukünftigen Elektroautos nehmen?

Antworten
Waltraudhh
2
14
Lesenswert?

Nein zu Atomstrom!

So ein AKW kann niemals 100% sicher sein. Es gibt immer diesen 1 völlig unscheinbaren Faktor, der aber im blödesten Fall eintreten könnte. Und dann? ...

Antworten