AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zum zehnten TodestagDie letzten Stunden eines Rastlosen

Heute vor zehn Jahren verstarb Jörg Haider bei einem Autounfall. Er war stark alkoholisiert und viel zu schnell unterwegs. So verliefen seine letzten Stunden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Am Vormittag ist Haider bei der 10.-Oktober-Feier im Landhaushof © Daniel Raunig
 

Totengedenken. Es gibt erfreulichere Termine, um einen Tag zu beginnen. Am Kärntner Landesfeiertag gehört das für einen Landeshauptmann aber dazu. 9.30 Uhr am Freitag, 10. Oktober 2008. Noch hängt ein wenig Hochnebel über Klagenfurt. Jörg Haider und seine Regierungskollegen legen, wie jedes Jahr, am Friedhof Annabichl einen Kranz nieder – am Ehrenmal der Kärntner Abwehrkämpfer.

Kommentare (4)

Kommentieren
alsoalso
18
17
Lesenswert?

Das war ein Freitod

Er wusste um den Zustand der Hypo und die Milliarden an Landeshaftungen. Als LH war er dafür hauptverantwortlich. Das hätte für ihn Verurteilung, Haft und Zugriff auf sein Vermögen (sein Bärental) bedeutet. Sein Partner Martinz musste für seine Beteiligung an dieser Sache die Suppe dafür auslöffeln......

Antworten
leini1993
8
4
Lesenswert?

Ein Toder kann sich nicht wehren

Die SPÖ wie auch andere Parteien haben für die Hypo zugestimmt

Antworten
chris14
6
17
Lesenswert?

@alsoalso

Auch nur eine Theorie.
WENN das mit "der Flasche Wodka" stimmt ist der Alkoholisierungsgrad ja geklärt. DANN stimmen die kolportierten 1,8 Promille. Die Geschwindigkeit soll ja auch "amtlich" sein, damit erscheint ein Unfall wahrscheinlich, Suizid möglich.
Ganz egal was es war, es sollte endlich zu spekulieren aufgehört werden. Auch ein J.H. soll in Frieden ruhen können. Nein, ich bin kein Fan von ihm!

Antworten
leini1993
3
4
Lesenswert?

Reine Spekulationen

Wir werden es nie erfahr ob er wirklich 1,8 Promille gehabt hat
Geschwindigkeit schön und gut dann müsste das Auto am Dach zerdrückt sein oder? Auf dem Foto sieht man nur das die Motorhaube rechts zerstört ist mhm.

Wie auch immer. Er soll endlich seinen Frieden haben

Antworten