Pörtschach

Geplante Seilbahn über Wörthersee bewegt die Massen

Großes Tourismusprojekt mit Seilbahn wurde Mittwochabend erstmals öffentlich vorgestellt. Mehr als 350 Besucher im Congress Center Pörtschach. Vorhaben braucht aber erst Beschlüsse und Genehmigungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Volles Haus im Congress Center Wörthersee
Volles Haus im Congress Center Wörthersee © KLZ/Weichselbraun
 

"Wir legen alle Karten auf den Tisch. Wir haben nichts zu vergeben.“ Martin Ramusch gab das Motto vor. Der Unternehmer (Wörthersee Schifffahrt, ip media) ist neben Christoph Neuscheller (Hotel Schloss Leonstain), Thomas Jilly (Seehotel Jilly) und Karl Grossmann (Hotel Balance) einer der Initiatoren eines großen Tourismusprojektes, das in der Region Pörtschach-Keutschach-Maria Wörth umgesetzt werden könnte.

Kommentare (4)
Bergmandl
5
4
Lesenswert?

Ziele

oder eher finanzielle Ruinen????? Für 3 Monate im Jahr, denn wer wird den zwischen September und Mai in der Nebelsuppe mit der Gondelbahn fahren???

ulrichsberg2
3
3
Lesenswert?

Auch genau wegen dieser Nebelsuppe wird die Seilbahn gefragt sein.

Es werden nicht nur 3 Monate sein - nein, es wird ein fast ganzjähriger und nicht nur von unseren Gästen angenommener - auch von uns Kärntnern, ein willkommen akzeptierter Betrieb werden.

GordonKelz
5
4
Lesenswert?

SEILBAHN

Selbstverständlich sollen touristische Einrichtungen entstehen! Kärnten und ganz Österreich wird in den nächsten Jahren noch viel mehr, als sicheres Land in den touristischen Mittelpunkt rücken, da ist es wichtig, auch Ziele anzubieten!
Gordon Kelz

HQ7RV559R7SXFYDE
2
1
Lesenswert?

der Meinung kann man jederzeit

zustimmen, sofern die Nachhaltigkeit nicht wieder an der öffentlichen Hand hängen bleibt.