Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EU-AnalyseChina und Russland verbreiten Impf-Desinformationen

Vertrauen in westliche Vakzine, die EU-Institutionen sowie westliche und europäische Impfstrategien sollen untergraben werden. "'Impfstoff-Diplomatie' hat die 'Masken-Diplomatie' vollständig ersetzt", heißt es in dem Bericht der Europäischen Union.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

 Russland und China nutzen das Thema der Corona-Impfstoffe einer EU-Analyse zufolge in großem Stil für Desinformationen gegen die EU.  Beide Staaten werben seit Monaten aggressiv auf der ganzen Welt für ihre staatlichen Impfstoffe, erklärte der Auswärtige Dienst der EU (EAD) am Mittwoch. Verbunden sei dies mit Desinformationen und Manipulationsversuchen, um das Vertrauen in westliche Vakzine, die EU-Institutionen sowie westliche und europäische Impfstrategien zu untergraben. Dazu nutzten beide Länder staatlich kontrollierte Medien und soziale Netzwerke, hieß es in dem Bericht der EAD. Zugleich werde versucht, mithilfe der Impfstoffe Einfluss etwa auf den Westbalkan zu nehmen.

'Impfstoff-Diplomatie' hat die 'Masken-Diplomatie' vollständig ersetzt.

Bericht der Europäischen Union

China preise seine Impfstoffe als globales öffentliches Gut an und betone eine stabile Versorgung mit den Präparaten, die zudem geeigneter für Entwicklungsländer und auch die Staaten des westlichen Balkans seien. Serbien nehme dabei eine wichtige Rolle ein. Auch der staatliche Direktinvestmentfonds RDIF Russlands sei in der Region aktiv.

Dass die Corona-Fallzahlen in EU-Staaten stiegen, werde als Scheitern von Demokratien und offenen Gesellschaften dargestellt. Kremlnahe Medien griffen auch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) an. Demnach sei die Behörde politisch voreingenommen und sie verzögere absichtlich die Bewertung des russischen Impfstoffs Sputnik V.

Die EU hatte China und Russland bereits im vergangenen Frühjahr vorgeworfen, die Corona-Krise für Propaganda zu nutzen. Seitdem hat die zuständige EAD-Sondereinheit mehrere Berichte zum Thema Desinformationen in der Pandemie veröffentlicht. Dazu sammelt und analysiert sie öffentlich zugängliche Medienberichte und Aussagen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (6)
Kommentieren
Planck
4
6
Lesenswert?

Nur so zur Anschauung

ein paar willkürlich ausgewählte Propaganda-Schlagzeilen des Meidviertler Kindkanzlers.

"Kanzler Kurz: Lieferung von Sputnik wahrscheinlich schon nächste Woche"
(2. 4. '21, Inustriemagazin)

"Kurz: Sputnik-Verhandlungen "de facto am Ende angelangt"
(10. 4. '21, Die Presse)

"Verhandlungen zu „Sputnik V“-Kauf laut Kurz abgeschlossen"
(11. 4. '21, ORF)

Ganz davon abgesehen, dass er sich erst jüngst im Zuge seiner Propagandareise nach Israel mit 50 Millionen Euro für ein österreichisches Pharma-Unternehmen (Polymun Scientific), das auch ohne ihn locker auskommt, das Recht erkauft hat, ein Podium zu betreten, auf dem er nichts verloren hat, und seine Dampfblasen zu verbreiten.

Gedankenspiele
20
22
Lesenswert?

Und was macht unser Bundeskanzler Sebastian Kurz?

Er hilft Russland bei seiner Impfstoff-Propaganda.

Und heute gabs noch weitere schlechte Nachrichten über den Sputnik V-Impfstoff.

"Der Impfstoff Sputnik V wurde offenbar nicht korrekt inaktiviert. Der Vektor kann sich im Geimpften replizieren. Es wurden auch Unterschiede zu den im Lancet publizierten Daten gefunden."

Bravo Herr Kurz! Aber Hauptsache Sputnik V ohne EMA-Zulassung schnell an die Bevölkerung verabreichen wollen.

shaba88
5
7
Lesenswert?

Kommentar

beruhigen Sie sich, noch wird er nicht verabreicht.

Gedankenspiele
2
3
Lesenswert?

@shaba88

Mich persönlich betrifft es ja nicht. Ich hätte mir niemals diesen Impfstoff geben lassen.
Mich regt dieser verantwortungslose Populismus von Kurz auf.
Und es gibt halt viele Leute, die Kurz noch immer vertrauen, die sich kein eigenes Bild machen und auf seinen Populismus reinfallen. Um die tut es mir leid.

stadtkater
0
8
Lesenswert?

Und was sagt die EU über

Sinovac und Sputnik?

umo10
4
2
Lesenswert?

Das wird noch dauern bis diese Einparteienstaaten

Unseren blauen Planeten als Ganzes sehen werden. Zuerst kommt dort die Gleichberechtigung dann die freie Meinung, bis dahin bin ich schon unter der Erde Aber ich bin Optimist, die Zensur und Manipulation wird weniger