Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusWHO prüft nun Wirksamkeit von Mundschutz

Die Weltgesundheitsorganisation hatte bisher vor Einsatz von Masken gewarnt, nun will man ihre Wirksamkeit noch einmal überprüfen.

Debatte um Mund-Nasen-Schutz geht weiter © APA/BARBARA GINDL
 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prüft, ob das Tragen von Mundschutz in der allgemeinen Öffentlichkeit die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen kann. Das sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus  in Genf. "Die WHO trägt alle verfügbaren Informationen zusammen und wägt ab, ob das umfassendere Tragen von Mundschutz Ansteckungen eindämmen kann", sagte Tedros.

In Österreich gilt seit dem heutigen Mittwoch eine Verpflichtung zum Tragen von Mundschutz beim Einkaufen. Zuvor hatten mehrere Länder eine Maskenpflicht eingeführt, etwa auch Tschechien und Slowenien. In Deutschland wurde auch darüber diskutiert, aber der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn sagte am Dienstag, er sehe keine Notwendigkeit für eine Verpflichtung zum Maskentragen.

Bisher war die Haltung der WHO, dass Mundschutz nur für Kranke und Menschen, die Kranke pflegten, sinnvoll sei. Die WHO warnte sogar, dass das Tragen von Masken die Menschen in falscher Sicherheit wiegen und verleiten könne, andere Vorsichtsmaßnahmen wie das gründliche Händewaschen zu vernachlässigen. Tedros betonte, dass diese Maßnahmen unabhängig von Mundschutz unbedingt eingehalten werden müssen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

toseejorge
0
0
Lesenswert?

Bartträger

Wie ist das bei teils über Jahre wunderschön gepflegten Barttägern? Finde nichts dazu!

wollanig
1
5
Lesenswert?

Ich bin erschüttert

über die teilweise Inkompetenz der WHO. Es gibt schon zig Tests auf wissenschaftlicher Basis, die eindeutig beweisen, dass sogar die einfachen Masken die Weite des Atemausstoßes beim Husten erheblich vermindern. Jede Maske ist besser als keine Maske. Und jetzt wollen sie prüfen? Ja haben sie dann wochenlang Behauptungen aufgestellt, ohne Genaues zu wissen??

Bobby_01
0
1
Lesenswert?

Also

was ist das für eine Vorgangsweise der WHO. Zuerst warnt man vor der Verwendung von Schutzmasken und jetzt will man die Wirksamkeit prüfen. Wäre das vor der Warnung nicht sinnvoller gewesen. Das ist nicht sehr vertrauenerweckend!

samro
1
6
Lesenswert?

empfehlung

wie gibt die who dann derzeit eine empfehlung ab dass es nur fuer kranke und pflegende noetig sei?
und jetzt prueft sie ob das etwas fuer die ausbreitung bringt?

danke dass man bei uns eine schon einmal teilweise maskenpflicht gemacht hat und hoffentlich wird sie bald komplett auf den oeffentlichen raum ausgedehnt.