Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Um zwei Millionen EuroAnadi Bank saniert Filialnetz in Kärnten

Die Austrian Anadi Bank will den "Heimmarkt Kärnten" stärken weiterhin auf Filialen setzen. Dafür baut sie mitten in der Krise ihre Kärntner Standorte um.

CEO Christian Kubitschekvund LH Peter Kaiser bei der Wiedereröffnung der Filiale in der Domgasse in Klagenfurt © Horst/Anadi/KK
 

Die Austrian Anadi Bank steckt bis Ende 2022 zwei Millionen Euro in die Modernisierung ihrer Kärntner Filialen. Jene in der Domgasse in Klagenfurt wurde als erste renoviert und am Mittwoch im Beisein von Landeshauptmann Peter Kaiser (SP) wiedereröffnet.
"Die Investition ist ein Commitment zu unseren Filialen und zum Kernmarkt Kärnten“, sagte CEO Christian Kubitschek. Beim nach Corona-Hygieneregeln abgehaltenen Event in der Domgasse waren auch Retail-Vorstand Markus Gerstberger, Retail-Bereichsleiter Christian Klier sowie Regionalleiter Gunnar Zechner anwesend. Kaiser: "Die Austrian Anadi Bank ist für das Land Kärnten und für viele Kärntner Gemeinden ein verlässlicher Partner. Die Attraktivierung dieses zentralen Filialstandorts ist insbesondere in Krisenzeiten ein erfreuliches Signal.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.