Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wirecard-BilanzskandalPleitewelle schwappt bis in die Grazer Reininghausstraße

Wirecard-Tochter in Österreich vor dem Aus. Mehr als 150 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs. Ermittlungen gegen Ex-Wirecard-Chef Braun nun auch wegen Untreueverdacht.

Die Wirecard-Tochter mit Sitz in der Grazer Reininghausstraße bot vor allem EDV-Dienstleistungen an. 152 Mitarbeiter sind von Pleite betroffen
Die Wirecard-Tochter mit Sitz in der Grazer Reininghausstraße bot vor allem EDV-Dienstleistungen an. 152 Mitarbeiter sind von Pleite betroffen © (c) APA/PETER KOLB (PETER KOLB)
 

Seit mehr als zehn Jahren hat die von einem Bilanzskandal gebeutelte Wirecard AG eine Tochter in Österreich. Die Wirecard CEE mit Sitz in Graz bietet Dienstleistungen im EDV-Bereich an, insbesondere Beratungen über den Internetzahlungsverkehr. Hauptkunden sind allerdings Firmen innerhalb des Konzerns, die die offenen Rechnungen nun wohl nicht zahlen werden.

Kommentare (2)

Kommentieren
himmel17
0
1
Lesenswert?

6 Jahre schon wurde manipuliert ...

... und keiner hat kontrolliert. Kontrolle "Made in Germany" ist anscheinend nichts wert! Kriminelle Energie bei Konzernbossen scheint für die Prüfer etwas ganz Neues zu sein. Unglaublich!

Geerdeter Steirer
0
10
Lesenswert?

Werte Redaktion der Kleinen Zeitung ...... bitte um Korrektur !

"Reininghau'ß'straße"............ ohne penibel zu sein das passt nicht, z.B. Reininghaus-Straße............ Danke für die Korrektur !