Primus-Preis 2021Kärntner Unternehmer mit Mut und Visionen geehrt

Kärntens Wirtschaft orchestrierte Mittwochabend im Konzerthaus Klagenfurt. Unter 15 Nominierten in fünf Kategorien wurden die begehrten Primus-Preise der Kleinen Zeitung verliehen. Zwei Kärntner Unternehmer wurden zudem für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Primus 2021
Die Preisträger bei der diesjährigen Primus-Gala 2021 © Weichselbraun Helmuth
 

Nach eineinhalb Jahren, in denen die Pandemie Gesellschaft und Wirtschaft in zuvor unbekanntem Maße beutelte, ist auch ökonomische Genesung angesagt. Die Unternehmen buchstäblich vor den Vorhang zu holen und auszuzeichnen, ist das Bestreben der "Kleinen Zeitung". Der Wirtschaftspreis Primus 2021 war daher ein besonderer. Unter 50 Einreichungen wurden 15 Unternehmen in den fünf Kategorien; International, Digitalisierung, Geistesblitz, Tourismus und Nachhaltigkeit nominiert. Eine hochkarätige Jury kürte die Sieger in jeder Kategorie. Die Preisverleihung fand Mittwochabend im Konzerthaus in Klagenfurt statt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!