Im Februar hat Oleksandra ihren Alltag in Kiew zurückgelassen. Mit ihren beiden Kindern, vier und acht Jahre, floh sie in den Westen, zwei 15-Jährige, "ich nenne sie Bruder und Schwester", nahm sie auch mit. Für die vier trägt Oleksandra nun die Verantwortung, dabei wirkt sie selbst wie ein Kind. "Ich bin 28", sagt sie und tippt Nachrichten ins Handy.