Nach Konflikt mit BetriebsratFamilien Porsche und Piech stehen weiterhin zu VW-Boss Diess

Machtkampf bei Volkswagen: Familien Porsche und Piech halten an Volkswagen-Chef Diess fest. Über die Porsche-Holding kontrollieren die Familien die Mehrheit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
VW-Konzernchef Herbert Diess
VW-Konzernchef Herbert Diess © (c) AFP (LLUIS GENE)
 

Im Machtkampf bei Volkswagen halten die Familien Porsche und Piech an Konzernchef Herbert Diess fest. "Die Familien Porsche und Piech stehen weiterhin hinter Herrn Diess. An ihrer Position hat sich nichts geändert", sagte der Sprecher der Holding Porsche SE am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters. Über die Holding halten die Familien die Mehrheit an Europas größtem Autokonzern. Diess steht wegen Äußerungen über möglichen Personalabbau massiv in der Kritik.

Reuters hatte am Mittwoch aus Konzernkreisen erfahren, dass der Vermittlungsausschuss des Aufsichtsrats sich mit der Zukunft des Konzernchefs befassen soll. Der Betriebsrat kritisiert, dass Diess die Belegschaft bei seinen Umbauplänen nicht genug einbeziehe. Sie werfen ihm vor, sich damit nicht an die bei der Vertragsverlängerung im Juli gemachten Zusagen zu halten.

Auch die bei Volkswagen stark vertretene IG Metall äußert Zweifel an Diess. "Ein Trainer, der keinen Zugang zur Mannschaft hat, verliert das Spiel auf dem Platz", hatte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann bei der Betriebsversammlung am Donnerstag gesagt. Zuletzt ließ auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil erkennen, dass er nicht mehr uneingeschränkt zu Diess steht. In dem 20-köpfigen Aufsichtsrat von Volkswagen schwindet damit der Rückhalt für den Konzernchef.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!