Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorreserviert, aber nicht bestelltFür Kärntner Wasserstoff-Busse fehlt noch das Geld

Schon nächstes Jahr sollen in Kooperation mit Postbus die ersten wassterstoffbetriebenen Busse durch Kärnten rollen. Noch aber fehlt das Geld, um den Bestellvorgang einzuleiten, sagt der für Mobilität zuständige Referent Sebastian Schuschnig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wasserstoff soll künftig Busse in Kärnten antreiben © Alexander Limbach - stock.adobe.
 

Die Busse sind vorreserviert, aber nicht bestellt. Was noch fehlt, ist die Finanzierung, sagt der für Mobilität zuständige Referent Sebastian Schuschnig. Gemeint sind jene Busse, die in Kooperation mit Postbus schon ab dem nächsten Jahr in Kärnten mit Wasserstoff betrieben unterwegs sein sollen. Und Kärnten wäre in dem Zusammenhang "Vorzeigeprojekt", erklärt Staatssekretär Magnus Brunner, der sich gerade vor Ort über den aktuellen Stand informiert hat.

Kommentare (1)
Kommentieren
fedorov
0
0
Lesenswert?

Wer kann helfen, ich bitte um Auskunft für 2 Fragen

a) Hauptquelle der Gewinnung von Wasserstoff und b) Effektivität von Wasser als Abgas der Brennstoffzelle und Treibhausgas im Vergleich zu Kohlendioxid . Zu a) sei vorab angemerkt, der Gewinn aus Wasser ist entropiebedingt ein Fiasko.......