Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lisa WeddigNeo-Chefin der Österreich Werbung: „Ich bin kein Typ für Schlangengruben“

Lisa Weddig führt seit 1. Juni die Österreich Werbung. Mit 17 Millionen Euro will die nationale Tourismusorganisation im Kampf um Gäste aus den Nahmärkten erfolgreich sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Weddig (rechts) steht seit 1. Juni an der ÖW-Spitze. Hauptfinancier ist das Ministerium von Köstinger
Weddig (rechts) steht seit 1. Juni an der ÖW-Spitze. Hauptfinancier ist das Ministerium von Köstinger © Gruber/KK
 

Seit Dienstag ist Lisa Weddig (37) neue Geschäftsführerin der Österreich Werbung (ÖW). Von der viel zitierten „Schlangengrube“ dort habe sie nichts bemerkt: „Ich bin ein offener Typ, keiner für Schlangengruben.“ Die frühere TUI-Österreich-Chefin ist „erstaunt, wie ähnlich sich diese zwei Tätigkeiten sind“. Zur Frage der künftigen budgetären Dotierung – aktuell kommt die Österreich Werbung auf 50 Millionen Euro im Jahr – meint sie, dieses sei „Verhandlungssache“. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) erklärt: „Das, was es für die Österreich Werbung braucht, wird es auch geben. Der Tourismus ist eine Überlebensfrage für uns.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

luffygc
3
3
Lesenswert?

TUI

TUI und Österreich Werbung ?? Wie passt das zusammen ??

Kristianjarnig
0
9
Lesenswert?

Schlangengruben....

....habe die "nette" Begleiterscheinung das sie nicht auf den ersten oder zweiten Blick erkennbar sind. Darum sind sie auch so gefährlich und - noch wichtiger - widerlich.

Habe in ein paar davon, fast durchwegs österreichische Unternehmen , gearbeitet. Im Ausland ist so etwas nicht unbekannt aber nach meiner Erfahrung nach wesentlich seltener anzutreffen.

Viel Glück an die Dame!

4047690schl
13
17
Lesenswert?

A Deutsche Dame

Für die Österreich-Werbung?

Gibt es in Österreich nicht genug qualifizierte Personen ?

Postenschacher?

goje
1
1
Lesenswert?

Ihre (durchaus dumme) Frage stellt sich sicher auch die Köstinger

so wie sie schaut. Machen Sie sich bitte einmal die Mühe und lesen den Werdegang der Frau Weddig. Sie werden feststellen, dass die Dame über hinreichend Qualifikation verfügt. Im Gegensatz zu unseren Volksvertretern in der Regierung. Das ist eine Seite. Die andere ist, Österreichs Tourismus muss nach außen und nicht im Land selbst beworben werden. Möglich, dass ihnen das entgangen ist.

EventHorizon
3
12
Lesenswert?

Tourismus ist international

und es hat ja auch schon Österreicher bei der Ibiza-Werbung gegeben. Ausserdem, wer weiß, gibts derzeit vielleicht gerade einen Mangel an österreichischen Bewerberinnen mit nachweislich nicht gekauften Diplomabschlüssen?