Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lisa WeddigSo will neue Chefin der Österreich Werbung "gewaltige" Krise meistern

Petra Stolba tritt nach 15 Jahren an der Spitze der Tourismusorganisation ab. Frühere TUI Österreich-Chefin tritt Job am 1. Juni an: "Wollen Gäste wieder von Österreich überzeugen."

Lisa Weddig uebernimmt Geschaeftsfuehrung der Oesterreich Werbung
Lisa Weddig wird neue Chefin der Österreich Werbung © BMLRT/Gruber
 

Lisa Weddig (37) wird Geschäftsführerin der Österreich Werbung. Sie übernimmt den Posten mit 1. Juni, teilte Tourismusministern Elisabeth Köstinger am Dienstag mit. Weddig war Ende September 2020 als Chefin des Reiseveranstalters TUI Österreich ausgeschieden. Weddig war seit 2015 Geschäftsführerin bei TUI Österreich gewesen. Der Posten wird alle fünf Jahre neu ausgeschrieben, die bisherige Chefin Petra Stolba hatte sich nach 15 Jahren im Job nicht wieder beworben und scheidet Ende Mai aus der Funktion aus.

32 Personen aus dem In- und Ausland haben sich für diese Funktion beworben, dabei habe Weddig die Kommission mit ihrer Erfahrung und ihren Kompetenzen überzeugt.

"Restart im Tourismus"

Bei ihrer Präsentation sagte die gebürtige Deutsche Weddig, die seit fünf Jahren in Österreich lebt, sie sei dankbar, dass die Nationalität bei der Auswahl keine Rolle gespielt habe. Ihr Fokus liege auf einen schnellen Restart im Tourismus, sobald es die Pandemie zulasse, zunächst mit Schwerpunkt auf Nahmärkten, die schneller wieder Urlaub in Österreich suchen würden. "Wir wollen die Gäste wieder von Österreich überzeugen", so Weddig, die bei TUI Österreich nicht nur die Vertriebs-, sondern auch die Gesamtverantwortung für das Geschäft getragen hat.

"Rolle Österreichs ausbauen und verstärken"

Österreich sei eines der wichtigsten Urlaubsländer der Welt, die Österreich Werbung genieße weltweite Anerkennung in der Branche, so Weddig. "Urlaub in Österreich ist eine starke Marke, die im globalen Wettbewerb gut eingeführt ist, emotional viel bietet und für höchste Qualität steht. Ich möchte diese Rolle ausbauen und verstärken.“

Die aktuellen Aufgabenstellungen seien, so Weddig, "gewaltig", keine andere Branche habe mit den Folgen der Coronakrise so stark zu kämpfen wie der Tourismus.

Zur Person

Lisa Weddig kam am 21. Mai 1983 im deutschen Göttingen zur Welt, diplomierte im Fach "Business Administration", Studiengang Tourismuswirtschaft.

Insgesamt war sie zwölf Jahre für den TUI-Konzern tätig - in Deutschland, Australien und seit 2015 als Geschäftsführerin der TUI in Österreich.

Weddig war für Österreich und Osteuropa zuständig und in dieser Rolle für 650 Mitarbeiter.innen und 700 Millionen Euro Umsatz verantwortlich.

"Herausforderndster Sommer der Geschichte"

Vorgestellt wurde die neue Geschäftsführerin der Österreich Werbung von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) und WKO-Vizepräsidentin Martha Schultz. Laut Köstinger stehe Österreich vor dem "herausforderndsten Sommer in der Geschichte des österreichischen Tourismus". Österreich wolle das erste Tourismusland sein, das "wieder voll durchstartet". Die Dotierung des Budgets der Österreich Werbung werde "entsprechend" erfolgen.

Köstinger wies darauf hin, dass es im Vorjahr schon eine Sonderdotierung von 40 Millionen Euro für die Österreich Werbung gegeben habe. Inwieweit jetzt eine weitere Sonderdotierung nötig sei, "werden wir mit der neuen Geschäftsführung verhandeln". Sie schließe sich Weddig an mit der Einschätzung, dass Österreich das erste Tourismusland sein wolle, das wieder durchstartet, "dementsprechend wird es eine Budgetierung geben", so die Ministerin.

Zur Bestellung Weddigs sagte Köstinger, diese verfüge "über mehr als zehn Jahre Führungserfahrung als erfolgreiche Tourismus-Managerin in drei verschiedenen Ländern." Sie bringe umfassende Expertise in den Bereichen operative Steuerung, strategische Weiterentwicklung und Etablierung zukunftsfähiger Strukturen mit. Die Tourismusministerin ist "überzeugt, dass Lisa Weddig nicht nur für die Österreich Werbung, sondern auch für den gesamten heimischen Tourismus die richtige Wahl" sei.

BMLRT/Gruber Koestinger: Lisa Weddig uebernimmt Geschaeftsfuehrung der Oesterreich Werbung
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und die designierte ÖW-Chefin Lisa Weddig © BMLRT/Gruber

Lob für Stolba zum Abschied

Die bisherige ÖW-Chefin Stolba lobte Köstinger zum Abschied. Diese habe "die ÖW zu dem gemacht, was sie heute ist: eine schlagkräftige, weltweit agierende Institution." Köstinger bedankte sich bei Stolba als "eine der Architektinnen des Erfolgs des heimischen Tourismus".

Reaktionen

Vorschusslorbeeren gab es für Lisa Weddig am Freitag von Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Weddig sei "eine Top-Managerin, Vertriebsprofi und die ideale Besetzung als neue ÖW-Chefin", schrieb sie in einer Aussendung.

ÖVP-Tourismussprecher Karl Schmidhofer zeigt sich in einer ersten Reaktion "erfreut und zufrieden über diese hervorragende Entscheidung für eine erfolgreiche Tourismusmanagerin".

Kommentare (3)
Kommentieren
smithers
0
3
Lesenswert?

Sind Lisa und Petra Weddig miteinander verwandt?

KleineZeitung
2
2
Lesenswert?

Falsche Bildunterschrift

Sehr geehrter User smithers, Sie haben natürlich recht, hier ist uns ein Fehler passiert, wir bedauern.

smithers
0
1
Lesenswert?

@Kleine Zeitung

Danke für das flotte korrigieren.