Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 1. MaiHandel in Tourismusorten öffnet ab sofort an Sonn- und Feiertagen

Trotz Widerstands der Gewerkschaft und Hotel-Lockdowns öffnet ab morgen, dem Tag Arbeit, der Handel für Güter des täglichen Bedarfs in Kärntner Tourismuszonen.

Spar, Billa und Hofer sowie MPreis öffnen ab 1. Mai in Tourismuszonen (wie hier in Velden) ihre Geschäfte
Spar, Billa und Hofer sowie MPreis öffnen ab 1. Mai in Tourismuszonen (wie hier in Velden) ihre Geschäfte © KLZ/Markus Traussnig
 

Trotz fehlender Touristen und des Appells der Sozialpartner an den Handel, erst dann aufzusperren, wenn es „wirtschaftlich sinnvoll ist“, öffnen ab Samstag, 1. Mai, die Handelsketten Billa, Spar, Hofer und MPreis in den Kärntner Tourismuszonen auch sonn- und feiertags. „In der Hoffnung, dass eine gewisse Normalität einkehrt und als Service für unsere Kunden“, erklärt Karl Dobrautz-Leitner von Spar. „An diesem Wochenende wird nicht überall lückenlos aufgesperrt“, sagt Nikolaus Gstättner von der WK-Handelssparte. „Am Muttertag eine Woche später werden sicher noch mehr Geschäfte öffnen.“

Kommentare (2)
Kommentieren
Klaus S.
36
8
Lesenswert?

Es wird höchste Zeit

den Ladenschluss zu kippen. Und zwar ganzjährig.

Kariernst
1
11
Lesenswert?

Super

Wenn man an diesen Tagen selbst nicht arbeiten muss dann kann man natürlich so argumentieren hoffe das ihre Frau nicht an diesen Tagen arbeiten darf nur weil man tausend Argumente hat und zu faul ist während der normalen Öffnungszeiten einzukaufen.