Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Diesen SommerSollen Supermärkte in Tourismusorten aus Solidarität zu Mitarbeitern an Sonntagen zusperren?

 

Viele Angestellte im Lebensmittelhandel leisteten im vergangenen Jahr Übermenschliches. Und tun es noch heute. Müssen sie nun in Tourismusorten auch noch an Sonn- und Feiertagen arbeiten? Der 100-Prozent-Zuschlag zum Lohn und schon gar nicht der Profit des Handels stehen über der Gesundheit der Belegschaft, oft mehrfach belastete Frauen.

Kommentare (4)
Kommentieren
VH7F
0
2
Lesenswert?

MAN lässt grüßen

die Gewerkschaft fordert wieder?

frogschi
1
3
Lesenswert?

Was macht der gute Journalist, wenn er etwas nicht versteht?

Er recherchiert und erstellt nicht einen tendenziösen Artikel, nur weil er es nicht versteht.

Reinsberger
0
0
Lesenswert?

Danke für Ihren Eintrag

Sehr geehrter User!
Wir haben sehr wohl recherchiert und zwei Beiträge dazu verfasst (siehe auch https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5962695/In-Kaernten_Zwist-um-SonntagsOeffnung-in-Kaerntner-Tourismusorten). An meinem Unverständnis für die meines Erachtens nicht schlüssige Position der Gewerkschaft änderte das nichts. Daher die Kommentar - per se eine persönliche Meinung.
Viele Grüße,
Uwe Sommersguter

Reinsberger
0
0
Lesenswert?

Danke für Ihren Eintrag

Sehr geehrter User,

wir haben sehr wohl recherchiert und zwei Beiträge dazu verfasst (siehe auch https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5962695/In-Kaernten_Zwist-um-SonntagsOeffnung-in-Kaerntner-Tourismusorten). Meine Meinung zu den Forderungen der GPA, die ich für nicht schlüssig halte, habe ich in einem Kommentar zum Ausdruck gebracht - also in einer persönlichen Meinung.
Viele Grüße, Uwe Sommersguter