Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Prüfbericht "Mitglieder werden geknebelt, während Kammer Golfklub bezahlt"

Neue Details aus dem Kontrollamtsbericht zum Umgang der Wirtschaftskammer mit Mitgliedsbeiträgen. Grüne Wirtschaft kritisiert "Überheblichkeit" und fordert schlankere Strukturen und Überdenken der Finanzierung.

Harald Mahrer, Präsident der WKÖ
Harald Mahrer, Präsident der WKÖ © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Scharfe Kritik am "lockeren Umgang mit Geld in der Wirtschaftskammer" kommt von Sabine Jungwirth, Bundesvorsitzende der Grünen Wirtschaft. Sie nimmt Anstoß am - eigentlich geheimen - Bericht des Kontrollamts zum WKÖ-Gebaren 2019. "Kein Unternehmen kann so wirtschaften, warum eine Interessenvertretung?", fragt Jungwirth. "Gerade, wenn man weiß, wie letztes Jahr WK-Mitglieder, die jeden Cent umdrehen müssen, mit den Grundumlagen geknebelt wurden, während in der Kammer geklotzt wird." Jungwirth stört auch die "Überheblichkeit, mit der (WKÖ-Generalsekretär Karlheinz, Anm.) Kopf und (WKÖ-Präsident Harald, Anm.) Mahrer Kritik vom Tisch wischen, als wäre das Bezahlen von Golfklubmitgliedschaften das Normalste der Welt."

Kommentare (14)
Kommentieren
rouge
1
25
Lesenswert?

Unsere Kammern.

In der AK fließen ab und zu Milch und Honig. Aber Champagner, Golf, Yachtclubs und teure Privatschulen gibt es halt nur in der WK. Es lebe der feine Unterschied.

VH7F
9
7
Lesenswert?

Bei der WK wurden die Mitgliedsbeiträge schon gesenkt, bei der AK kommt jedes Jahr die KV Erhöhung schmerzfrei dazu

Ich bin so froh, nicht mehr AK Beitrag zahlen zu müssen, weil die trinken auch Champagner. Der Neid ist ein Schwein.

Salcher
9
5
Lesenswert?

Irrtum

Die WK ist bestenfalls nur Mitglied. Die Gewerkschaft und die AK ist Eigentümer (Seen, Banken, Luxusanwesen in Top-Destinationen, etc. etc.)! Wer erinnert sich noch an Elsner, Konsum und BAWAG???? - DAS ist der feine Unterschied!!!

Pollheim
1
36
Lesenswert?

Warum..

... sind jetzt alle so überrascht? Der Eigentümer der WKÖ sitzt seit 50 Jahren in der Regierung und wer, wenn nicht die ÖVP, weiß wie Misswirtschaft und Missbrauch wirklich besser funktioniert!?!

gRADsFan
4
44
Lesenswert?

Türkiser Sumpf

Woche für Woche neue Enthüllungen

voit60
3
37
Lesenswert?

der alte Leitl

das war noch eine Legende. Der Champangner Harry, der Amterlsammler, na ja.

andy379
1
57
Lesenswert?

Das ist doch sicherlich

nur die Spitze des Eisbergs!

jorg
1
64
Lesenswert?

Krisenkosten

zahlt der Steuerzahler - Dividenden kriegt der Aktionär...
siehe Andritz AG:
28 Mio aus dem Steuertopf für Kurzarbeit.
200 Mio Gewinn 2020
100 Mio Dividende an die Aktionäre, davon ca. 30 Mio für den CEO Dr. Leitner.......
noch Fragen?

Patriot
1
12
Lesenswert?

@jorg: Das ist nur ein Fall,

den Sie hier beschreiben. Derer gibt es mit Sicherheit hunderte, wenn nicht gar tausende! Im Endeffekt werden unter diesem türkisen Kanzler die Arbeitnehmer*innen, Pensionist*innen und die Jungen die Schulden, die durch die Pandemie entstanden sind, bezahlen!
Seine Freunde, die Wohlhabenden, wird Kurz geflissentlich verschonen.

Lodengrün
0
33
Lesenswert?

Wenn jemand

so einen Job im Ausland annimmt, wird schon monetär gesorgt, das das nicht zum Nachteil des Mitarbeiters endet.

HRGallist
0
57
Lesenswert?

Nach Prüfbericht

Es wird höchste Zeit, dass die Geldverschleuderung innerhalb der Wirtschaftskammer nun amtlich geworden. Es ist jedem anständigen Beitragszahler überdeutlich geworden, wie hier Zwangsmitgliedsbeiträge für bereits Betuchte ausgeschüttet wurden.
Auch wenn das Duo Kopf/Mahrer wortreich diese Praktiken verteidigt, werden sie nur schwer aus der Günstlingsschlinge herauskommen, da sie über diese Dinge Bescheid wussten, sie aber aus persönlichen Gründen nicht schon längst angedreht haben. Es hat eben alles seinen Preis, auch nicht ausgeübte Verantwortung. Für den Beitragszahler der Arbeiterkammer sicher auch ein Gewinn, denn rein aus „Rachsucht“ werden dort ähnliche Praktiken in Kürze ans Tageslicht kommen.

Salcher
12
12
Lesenswert?

"Außervertragliche"

Man müsste im Privilegienstadel AK nur einmal die Sonderverträge der "Außervertraglichen" genau anschauen ....
Alleine das würde die Republik erbeben lassen. Pfründe ungeahnten und unglaublichen Ausmaßes täten sich da auf! Was da mit den Geldern der Pflichtmitglieder passiert macht fassungslos und zornig!

gehtso
1
76
Lesenswert?

für die Herren

Mahrer und Co ist "das Bezahlen von Golfklubmitgliedschaften das Normalste der Welt."

dude
1
96
Lesenswert?

"Mit dem Geld anderer Leute!" lässt sich's hervorragend...

... auf ganz großem Fuße leben! Das ist eine abgehobene Baggage, die komplett den Bezug zur Realität und zur Wirtschaft (eigentlich ihrer Kernkompetenz) verloren hat!