Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dilemma ohne EndeWer ein E-Bike kauft, muss Wochen warten

Wer ein E-Bike kauft, muss Wochen, vielleicht sogar Monate warten. Der Boom hat viele Länder erfasst, doch die Industrie kommt nicht nach.

© (c) Andrey Popov - stock.adobe.com (Andrey Popov)
 

Die Zahlen des Fahrradherstellers KTM in Mattighofen (OÖ) belegen den Boom eindrucksvoll. In der Vorsaison verließen 260.000 Räder die Werke, 190.000 davon waren E-Bikes. In der aktuellen Saison, die bis Sommer läuft, werden es, so der Plan, insgesamt 350.000 Räder sein, davon 230.000 mit E-Motor. Im Modelljahr 2022 soll die Produktion wiederum auf 460.000 Räder, davon 280.000 E-Bikes, erhöht werden. KTM investiert seit drei Jahren Millionenbeträge in den Ausbau der Fertigung und der Logistik, erklärt Sprecher Matthias Grick, allein heuer kämen drei neue Hallen hinzu. „Wir bauen derzeit 1000 Räder pro Tag zusammen, nächstes Jahr werden es 1400 sein.“

Kommentare (14)
Kommentieren
duerni
5
21
Lesenswert?

Liebe Leute - wacht endlich auf! Ihr wartet auf Produkte aus CHINA ..............

......... zumindest der Akku kommt von dort. Wir sind selber Schuld, denn - es muss BILLIG sein!
Wenn wir unsere Lebenseinstellung überdenken, kommen wir schnell drauf -
"Österreich und Europa zuerst", das ist nicht Nachahmen von Trumps "America first", sondern Logik.
Hören wir auf mit der Abhängigkeit von China. Unsere Wirtschaft muss uns näher sein als - alles global zu beschaffen, nur weil es billiger ist. Unsere Arbeitsplätze sichert nicht Globalisierung, wie es uns die Politik suggeriert sondern UNSERE Wirtschaft.

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Du

Hast schon teils recht , aber was kann ich dafür wenn ich ein No Akku Hochpreis Mtb kaufe und zumindest der Rahmen trotzdem fast immer aus China kommt ! Jede Sportkleidung abseits von Diskont Ware könnte vom Verkaufspreis her in Europa hergestellt werden nur die Spanne wäre geringer ! Und wenn in Europa Kleidung hergestellt wird sind es oft Fa aus China u teils auch chinesische Ma , wie man an der Stadt Prato in Italien sieht ‚

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

Tja

Mittlerweile muss man schon lange nach Waren suchen die nicht aus China kommen.

melahide
1
6
Lesenswert?

Das

„Billig“ sein stimmt leider. Aber machen sie das nicht nur an Akkus fest. Wenn man zu Ikea geht hat man auch fast nur China-Ware. Und die machen mehr Umsatz als es die E-Bikes könnten.

Abhängig von Importen ist man bei uns immer. Auch ihr Auto wird mit einem Ölprodukt betrieben das aus Arabien importiert wird. Hören wir damit auf. Nur weil es billig sein muss ...

mariopucher@gmail.com
1
9
Lesenswert?

....vollkommen richtig....

....der Lieferverzug begründet sich auf der Tatsache, dass zumindest die Akkus fast zu 100% aus China kommen und da Europa momentan zu wenig in Richtung China produziert gibt es ein Akkuversorgungsproblem“

sugarless
21
35
Lesenswert?

Selber treten

Ist eh gesünder selbst was zu tun. Ein Moped als Rad verkleidet, lieber selbst treten

Nixalsverdruss
11
30
Lesenswert?

Leider auch so ...

... wie in vielen anderen Branchen.
Viele Zulieferer sind trotz voller Auftragsbücher in Kurzarbeit - es scheint das bessere Geschäft zu sein!

Carlo62
2
29
Lesenswert?

Die Zulieferer befinden sich samt und sonders...

...in Fernost. Ob die dort Kurzarbeit haben, wage ich zu bezweifeln. Es gibt derzeit große Lieferprobleme aus Fernost weil schlicht und ergreifend Schiffscontainer fehlen. Es gab darüber übrigens Berichte darüber in diversen Medien. Aber Hauptsache, immer schimpfen!

untermBaum
32
64
Lesenswert?

Selber treten hilft

Und spart Ressourcen! Menschen ohne Fitness und Übung fahren mit Geschwindigkeiten die sie nicht beherrschen und in Gelände wo sie nicht sein sollten

sugarless
14
39
Lesenswert?

Unterm Baum

Da hast du recht. Komplett unsportliche Personen ohne jede Koordination fahren über 30 km/h und sind komplett überfordert.

melahide
2
3
Lesenswert?

EBikes

Riegeln bei 25 km ab ...

sugarless
0
1
Lesenswert?

Tunen

Grundsätzlich schon, aber viele werden getunt, sowie die Mopeds halt

romagnolo
15
39
Lesenswert?

Und pünktlich mit der Schneeschmelze kommen die Puristen wieder aus ihren Löchern

und fangen an zu sudern. Dazu ist offensichtlich immer noch genug Luft da. Jeder soll das machen, was ihm/ihr Spass macht, Belehrungen von anderen "Sporlern" sind endbehrlich.

bianca50
10
8
Lesenswert?

Elektrofahrräder

Aber es sind ja alle soo umweltfreundlich. Wenn ich ein normales Fahrrad nicht mehr datret geh ich lieber zu Fuß. Und warum wird ein E-bike mit 200 Euro gefördert?