Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Worüber wir 2021 reden werden"Konzern oder Staat: Wer kontrolliert das Internet?

Die Coronakrise hat die Digitalisierung beschleunigt. Nutznießer sind die IT-Konzerne. Doch 2021 könnte den Wendepunkt bringen, es geht um den Wettstreit um die Macht im Internet.

EU-Kommissarin Margarethe Vestager
EU-Kommissarin Margarethe Vestager © AP
 

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass heute Videokonferenzen zum Schulalltag gehören und es kaum Unternehmen gibt, in denen Home-Office nicht möglich ist? Krankheit, Leid und Rezession zwangen die Welt, digital zu werden, obwohl weder Gesellschaft noch Gesetze dafür bereit waren. Bei den Entwicklungen rund um Internet, Datenwirtschaft oder Künstlicher Intelligenz (KI) beschränkte sich die Politik lange auf die Rolle des Zusehers. Zu lange.

Kommentare (3)
Kommentieren
Stadtkauz
0
1
Lesenswert?

Um etwas zu kontrollieren, muss man es verstehen

Wenn ich mir das Desaster um die Impfungen in der Steiermark und ELGA in gesamt Österreich ansehe, kann ich mir nicht vorstellen, dass unser Staat da jemals eine Rolle spielen wird. Konzerne spielen da in einer anderen Liga.

melahide
0
1
Lesenswert?

Das Internet

hat sich schon ziemlich "selbständig" gemacht. Genauso wie diese Kryptowährung, die unkontrolliert ist. Es gehört sehr wohl staatlich geregelt, nur eben nicht als "Kleinstaat" sondern in einer gemeinsamen Organisation, ähnlich der UNO (ich sage ähnlich)

Genauso gehören private Nachrichtendienste wie Twitter, Facebook oder soziale Medien generell, staatlich/oder von einer internationalen Organisation kontrolliert.

Flogerl
1
5
Lesenswert?

Österreich ...

... braucht sich um die Kontrolle des Internets keine Gedanken machen. Bei dem Tempo des Ausbaues des wirklich schnellen Internets vergeht noch ein Jahrhundert, bevor das Thema interessant wird.