Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Start 2023 geplant Treibacher Industrie baut neue Recyclinganlage

Treibacher Industrie AG will die Recyclinganlage für Katalysatoren aus der Erdölindustrie neu bauen. 90 Millionen Euro werden hier investiert, weitere zehn Millionen Euro in den Neubau des Logistikzentrums. Die Bevölkerung kann sich am 18. September informieren.

© TIAG
 

Rund 90 Millionen Euro plant die Treibacher Industrie AG in eine neue Recyclinganlage für Katalysatoren aus der Erdölindustrie zu investieren, weitere zehn Millionen Euro in den Neubau eines Logistikzentrums unmittelbar anschließend an das Werksgelände in Althofen. Am 28. und 29. Oktober werden dazu die mündlichen Behördenverhandlungen nach dem Abfallwirtschaftsgesetz (AWG) im Kulturhaus von Althofen durchgeführt, Umweltverträglichkeitsprüfung muss keine durchgeführt werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
archiv
4
3
Lesenswert?

200 Tonnen, 200 Tonnen, 200 Tonnen ......


- 200 Tonnen Reststoffe pro Jahr (?) werden deponiert werden müssen?

Ist diese neue Reststoffdeponie im Grundwasserstrom der Trinkwasseranlagen für Treibach, St. Veit und Klagenfurt geplant?

Vielleicht sollte man zuerst die "Altlast Rosswiesen" sanieren?