Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Wirbel im MaiAnton Paar holte Betriebsratswahl in Graz nach

Ein Gericht entschied vor drei Monaten, dass eine angesetzte Betriebsratswahl nicht stattfinden dürfe. Jetzt holte die Belegschaft beim Grazer Messtechnikspezialisten Anton Paar die Wahl aber nach.

Die Zentrale von Messtechnik-Spezialist Anton Paar in Graz
Die Zentrale von Messtechnik-Spezialist Anton Paar in Graz © KLZ/Gernot Eder
 

Beim Messtechnik-Hersteller Anton Paar in Graz haben die Mitarbeiter nun doch einen Betriebsrat gewählt. Im Mai hatte es Wirbel gegeben, weil die Wahl von der Geschäftsleitung wegen des Coronavirus per gerichtlicher Verfügung ausgesetzt wurde. Die Gewerkschaft witterte damals einen "Eklat". Anfang Juli wurde die Wahl nachgeholt, bestätigte die Firma am Donnerstag einen Bericht des ORF Steiermark.

Rund 1200 Mitarbeiter der Anton Paar GmbH in Graz-Webling durften erstmals einen Betriebsrat wählen und 79,61 Prozent gaben auch ihre Stimme ab. Insgesamt hatten sich sechs Listen mit 75 Kandidatinnen und Kandidaten beworben, erklärte das Unternehmen. Die Wahl ging von 7. bis 9. Juli unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen über die Bühne, hieß es weiter. Nun konstituierte sich der Betriebsrat. Karl Fluch wurde zum Betriebsratsvorsitzenden gewählt.

Bei der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA-djp) will man sich vorerst nicht mehr zum Fall äußern: Es sei Stillschweigen vereinbart worden, sagt GPA-djp-Chef Norbert Schunko dem ORF – grundsätzlich sei er dafür, dass es in Firmen ab einer gewissen Größe einen Betriebsrat gibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren