Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Das Aus kommt 2027Analyse: Die Flugstrecke Graz-Wien, eine unendliche Debatte

Wenn der Bahntunnel durch den Semmering 2027 fertig ist, soll die AUA die Flugstrecke Graz-Wien nicht mehr bedienen. In vielen Teilen der steirischen Wirtschaft sorgt das für Kritik. Die Flugverbindung stand freilich schon häufiger auf der Kippe. Lesen Sie dazu eine Analyse aus unserem Primus-Newsletter.

Der Grazer Flughafen
Der Grazer Flughafen © KLZ/Jürgen Fuchs
 

Im Zuge der – staatlich massiv alimentierten – AUA-Rettung ist einmal mehr eine lautstarke Debatte um die Wien-Zubringerflüge von den heimischen Regionalflughäfen entbrannt. So wurde paktiert, dass jene innerösterreichischen AUA-Flüge gestrichen werden sollen, wo es alternativ eine Bahnverbindung deutlich unter drei Stunden Fahrzeit gibt. Die Strecke Linz-Wien hat die AUA schon vor längerer Zeit aus dem Flugplan genommen, Salzburg wird ob der neuen Vorgaben nun folgen. Die (naturgemäß vor allem von den grünen Regierungsmitgliedern in den AUA-Verhandlungen) forcierte Devise, „Zug statt Flug“, sorgt freilich nicht überall für Beifall. Aus der Steiermark und Kärnten wurde unmittelbar nach Bekanntgabe Kritik von Wirtschaftsvertretern laut. Für die Graz-Wien-Verbindung gilt: Sobald der Semmeringbahntunnel fertig ist, darf die AUA diese Strecke nicht mehr bedienen.

Kommentare (6)

Kommentieren
Robinhood
3
4
Lesenswert?

Graz Wien ist heute schon ein Unsinn

Wer muß schon nach Wien? Beamte und Politiker und die können schon jetzt mit dem Auto fahren und dann halt mit dem Zug. Deutschland ist für uns aus beruflicher Sicht die wichtigste Destination und von dort kommt man überall hin. Also wozu warten und daher schon jetzt auf Wien verzichten.

landbader
5
2
Lesenswert?

Ernstzunehmende Klimapolitik wäre

1.) Keine Flüge unter 500 Kilometer
2.) Verkaufsverbot für fossil betriebende Zweiräder ab 1.1.2025
3.) Verkaufsverbot für fossil betriebene Autos ab 1.1.2030
4.) Verkaufsverbot für Heizöl ab 1.1.2035

hansi01
0
4
Lesenswert?

Tolle Ideen

Und als Antwort machbaren Alternativen. Und jetzt nicht nochmals politischen Kauderwelsch schreiben

HErkinger
0
10
Lesenswert?

Wenn nicht GRZ-VIE

dann eben GRZ-MUC oder GRZ-FRA!

Ich kann mir nicht vorstellen dass das den Reisenden etwas ausmachen wird.

jg4186
4
7
Lesenswert?

Nicht nur reden - tun!

Alle reden vom Umweltschutz, man sollte, müsste was tun, besonders wegen unserer Kinder - aber beim Tun sind wir vorsichtiger. Leider. Eine Flugverbindung Graz - Wien ist echt unverantwortlich. Eigentlich sollten die meisten Reisen innerhalb Europas gleichwertig mit der Bahn möglich sein. Da wäre noch viel zu tun - ein Bahnhof am Flughafen sollte selbstverständlich sein!

berndhoedl
11
15
Lesenswert?

Die Grün/innen.....

Vorschlag was echt was für den Umweltschutz bringen würde....
Keine Flüge mehr unter 100 Euro von österreichischen Flughäfen.
Shoppingflüge um 45Euro nach London oder sonst wohin müssen nicht sein - da gehts um Massen an Passagiere.

Flüge von Graz nach Wien betrifft hauptsächlich eher wenige Geschäftsreisende, welche für diesen (meist) Zubringerflug ohnehin eine Stange Geld hinknallt.

Aber das entspricht der Strategie der Grün/innen, bei den Geschäftsreisenden ist ohnehin keine Wählerklientel zu lukrieren, die können wir ruhig „watschen“, bei den Shoppingflügen und SaufgelageFlügen um 50Euro - das ist unser Klientel - das müssen wir weiter schützen.....