AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Branche ist ob Vorgaben irritiertIm Land stehen bald alle Baustellen still

Branchenriese Strabag stellt Betrieb auf 1000 Baustellen ein, weitere folgen. Indes hadert die Baubranche mit unklaren Vorgaben.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Auch am Bau wird die Arbeit sukzessive eingestellt
Auch am Bau wird die Arbeit sukzessive eingestellt © stock.adobe.com
 

Nicht weniger als 1000 Baustellen quer durch ganz Österreich werden ab sofort eingestellt. Und das sind nur jene, für die der Bauriese Strabag verantwortlich zeichnet. Die Mitarbeiter werden vorsorglich beim AMS-Frühwarnsystem zur Kündigung angemeldet – ein im Bau durchaus üblicher Vorgang, etwa wenn es witterungsbedingt im Winter zu längeren Unterbrechungen der Bausaison kommt.

Kommentare (7)

Kommentieren
Robinhood
1
2
Lesenswert?

Nicht nur Baustellen

Baustoffproduzenten und Baustoffhändler und Frächter werden auch still stehen. Da reden wir von mindestens weiteren 200000 Arbeitslosen. Warum versteht keiner die Zusammenhänge. Das wird so nicht gehen.

Antworten
altbayer
0
4
Lesenswert?

Man bekommt nichts mehr....

… das Problem ist, dass man keine Baustoffe mehr bekommt.
Im Raum Graz hat noch ein Fertigbetonwerk offen (ein kleines Privates).
Schotterwerke haben geschlossen...….

z.B. Baugerätereparatur: Ersatzteile kommen frühestens in 3 Wochen,
die normal innerhalb ein paar Stunden da sind.
Die Ersatzteilhändler "dürfen" nichts im Geschäft verkaufen, bekommen aber auch vom Großhandel nichts geliefert.

Auch wenn man als Baufirma arbeiten will, man kann nicht.

Antworten
berthold85
0
6
Lesenswert?

Im Land stehen bald alle Baustellen still...

... gewisse (oststeirische) Baufirmen arbeiten weiter als ob nix wäre!

Antworten
bernhard.poelzl
2
0
Lesenswert?

Sie meinen ...

... die Lieb-Bau-Gruppe, die ihre Mitarbeiter per Dienstanweisung und Androhung von Schadenersatzforderungen zur Weiterarbeit "zwingt"?

Antworten
Boss02
0
14
Lesenswert?

Sachbearbeiter/innen Lohnverrechnung......

......in diesem Zusammenhang ein Riesen Dankeschön für außerordentliche Leistung die ganzen An,-Abmeldungen die viele Anrufe zu Kündigung od Kurzarbeit ohne die wäre es noch Chaotischer großes Kompliment Danke bitte auch Medial erwähnen lg

Antworten
MG1977
0
7
Lesenswert?

Die Habau Gruppe

hat keineswegs nachgezogen, sondern hier wurden bereits am Montag die Baustellen stillgelegt.

Antworten
altbayer
1
6
Lesenswert?

Einstellung der Arbeiten

Zur Zeit herrscht Unklarheit, wer die Kosten der "Baueinstellungen" übernimmt.
Er findet ein reger Schriftverkehr zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern statt.
Stellt ein öffentlicher Auftraggeber die Arbeiten auf einer Baustelle ein, stehen der Baufirma "Mehrkostenforderungen" zu. Das ist in der Ö-Norm B2110 und 2118 geregelt.

Antworten