AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

CoronakriseFlughafen Klagenfurt stellt vorläufig den Flugbetrieb ein

Flughafen Klagenfurt stellt auf Notbetrieb um. Ausschlaggebend ist die Unterbrechung des regulären Flugbetriebs der Austrian Airlines im Zuge der Coronakrise.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Flughafen Klagenfurt November 2019
Betrieb am Flughafen Klagenfurt wird eingestellt. © Markus Traussnig
 

Der Flughafen Klagenfurt wird noch im Laufe dieser Woche auf einen Notbetrieb umstellen, das teilte Aufsichtsratsvorsitzender Peter Malanik am Montagnachmittag mit. Grund dafür ist die Bekanntgabe der Austrian Airlines (AUA), ihren Flugbetrieb mit Mittwochnacht vorläufig komplett einzustellen. Auch bei den Flügen der Easyjet (London) sowie Eurowings (Köln) sei damit zu rechnen, dass diese innerhalb der nächsten Tage eingestellt werden.

Kommentare (2)

Kommentieren
himmel17
0
3
Lesenswert?

Hochrisiko-Geschäft oder Cash-Cow

Orasch bleibt nichts erspart. Ob er aus dem Klagenfurter Flughafen, den er äußerst günstig kaufen konnte, jemals eine Cash-Cow machen wird, steht in den Sternen.

Antworten
Avro
0
0
Lesenswert?

Beides

Den Airport zu kaufen war absolut eine Risiko Investition.
Ob sich daraus eine Cash-cow entwickelt bleibt abzuwarten. Geht es nach Mathiaschitz wird zuerst mal viel verhindert und verteuert, was die Sache nicht leichter macht.

Antworten