AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurzarbeit und Co.4 Milliarden Euro für Betriebe und Jobs: So greift die Regierung der Wirtschaft unter die Arme

Die türkisgrüne Regierung arbeitete gemeinsam mit den Sozialpartnern ein Hilfspaket aus, das sofort umgesetzt werden soll. Der Krisenfonds ist zunächst mit vier Milliarden Euro dotiert. Es sollen Unternehmen und Arbeitsplätze am Leben gehalten werden. Wesentlich ist ein neues Kurzarbeits-Modell.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
CORONAVIRUS: PK 'MASSNAHMEN ZUR SICHERUNG VON STANDORT UND BESCHAeFTIGUNG'
Regierungsspitze mit den Spitzen der Sozialpartner bei der Präsentation des Maßnahmenpakets für die Wirtschaft © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die Regierung präsentierte am Samstag um 11 Uhr ein erstes, vier Milliarden schweres Paket zur wirtschaftlichen Bewältigung der Coronakrise. Es soll sich der Sicherung von Arbeitsplätzen, unter anderem durch ein neues Kurzarbeitsmodell, der Erhaltung der Liquidität sowie der Vermeidung von Härtefällen widmen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Westostsuednord
7
15
Lesenswert?

Ein paar Regeln beherzigen

Bitte nur jene daran teilhaben, die Steuergeld brauchen. Keine boomenden Firmen z. B Bauindustrie.. bedienen.

Antworten
joe1406
20
13
Lesenswert?

Muss man schon ein wenig deutlicher sagen

Die Regierung greift mit de Geldern der österreichischen Steuerzahler den Firmen unter die Arme. Und außerdem werden sich da einige Firmen durch Conora retten können, für die das Ende auch ohne das Virus schon lange absehbar war. Die Unterstützung ist aber trotzdem richtig - klar. Nur keine Wirtschaftsromantik - ist fehl am Platz.

Antworten
Bond
3
47
Lesenswert?

Bruno Kreisky

Und wenn mich einer fragt, wie denn das mit den Schulden ist, dann sage ich ihm das, was ich immer wieder sage: dass mir ein paar Milliarden Schulden weniger schlaflose Nächte bereiten, als mir ein paar hunderttausend Arbeitslose mehr bereiten würden.“ 

Antworten
Elli123
64
2
Lesenswert?

Passt...

hier wohl nicht, da das Geld den Unternehmern in den Rachen geworfen wird.

Antworten
Trieblhe
3
16
Lesenswert?

@Elli

Super Aussage. Lieber alle bösen Unternehmer Konkurs gehen lassen. Für Arbeitsplätze sorgt dann der Staat, oder?

Antworten
Balrog206
0
3
Lesenswert?

Elli

Ich fahre Montag gleich zum Autohändler oder soll ich mir doch zuerst ein Boot oder einen Ferien Haus kaufen ?

Antworten
hfg
4
30
Lesenswert?

Was glauben sie wer

die Arbeitnehmer beschäftigt.

Antworten