AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner Reaktionen"Positives Corona-Paket, vorschnelle Kündigungen zurücknehmen"

Land und Sozialpartner begrüßen milliardenschweres Corona-Paket für die Wirtschaft. Am Montag Gipfel für AMS-Abwicklung für Kurzarbeit. Bereits ausgesprochene Kündigungen sollen "repariert" werden.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Arbeiterkammerpräsident Günther Goach
© Markus Traussnig
 

Als "dringend notwendigen erster Schritt", begrüßte Landeshauptmann Peter Kaiser im Gleichklang mit Finanzreferentin Gaby Schaunig und Wirtschaftslandesrat  Sebastian Schuschnig, sowie den Sozialpartnern das 4-Milliarden-Corona-Paket für die Wirtschaft.  Kaiser forderte zugleich die Bundesregierung auf,  "zu verhindern, dass jetzt einige Unternehmen die Situation zum Anlass nehmen, um Mitarbeiter vor die Türe zu setzen."  Schuschnig  sowie IV-Präsident Timo Springer und WKK-Präsident Jürgen Mandl hoben die Signalwirkung der  Dotierung wie auch das Tempo hervor.  Springer begrüßte besonders das Kurzarbeitsmodell, das sich in Deutschland schon seit der Finanzkrise bewährt habe, so der IV-Präsident.Nun sei die weitere zügige Umsetzung mit Verordnungen und  Beratung notwendig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren