AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner Reaktionen„Neuer Regierung fehlt es an Mut, aber nicht an Konzepten“

Wirtschaftskammer akklamiert, ÖGB ortet Für und Wider. Landwirtschaftskammer freut sich über "zumutbares Tempo". Aus Kärntner Sicht ist vieles offen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© APA/Hans Klaus Techt
 

Für den Chef des Kärntner Insituts für Höhere Studien (KIHS), Norbert Wohlgemuth, ist bei den türkis-grünen Verhandlungen „in Summe etwas Positives herausgekommen.“ Bei der kalten Progression vermisst der Experte „den Mut, diese automatisch abzuschaffen“. Aus Kärntner Sicht sei vor allem der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit und die hohe Verschuldung des Landes vorrangig. Im Regierungsprogramm bleibe „noch vieles offen – bei Armutsbekämpfung, Tourismus und Ausbau des öffentlichen Verkehrs.“ Warum man noch zwei Jahre über die Ökologisierung des Steuersystems in Arbeitsgruppen verhandeln will, versteht Wohlgemuth nicht: „Konzepte dazu gibt es in der Schublade.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.