Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zum Teil hohes Minus Nur jedes zehnte Konto ist am Monatsende im Plus

Eine Analyse von durchblicker.at hat ergeben, dass nur jedes zehnte Konto am Monatsende im Plus ist. Durchschnittlich beträgt das Minus sogar 1700 Euro.

Österreicher mit negativem Kontostand sind durchschnittlich fast 1700 Euro im Minus © LVDESIGN - Fotolia
 

Nicht nur die Zinsflaute trübt die Sparfreude der Österreicherinnen und Österreicher am diesjährigen Weltspartag. Nach einer aktuellen Erhebung des Vergleichsportals durchblicker.at haben immer weniger Leute Spielraum am Konto, um am Ende des Monats Geld auf die Seite zu legen.

Auf ein heimisches Girokonto fließen demnach im Durchschnitt aktuell gerade einmal monatlich 1523 Euro. Nur knapp zehn Prozent gehen davon aus, dass sie am Monatsende noch Geld auf dem Konto haben, ergab die Auswertung von rund 90.000 Vergleichsdaten der vergangenen zwölf Monate.

Die wenigsten Nutzer gehen bei der Umfrage davon aus, dass sie ihr Konto überziehen. Was aber nicht ganz der Realität entspricht. "Da wäre bei der richtigen Konto-Wahl mehr Realismus angebracht. Denn laut Daten der Nationalbank haben aktuell 20,6 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher unbesicherte Kredite am Laufen - und das sind größtenteils überzogene Konten", betont Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at. 

Gerade bei den Überziehungskosten gibt es laut Vergleichsportal zwischen den Banken große Unterschiede. "Wer sein Konto regelmäßig überzieht, geht im Durchschnitt davon aus, dass sein Konto am Ende des Monats mit rund 1690 Euro im Minus liegt. Je nach Bank schwanken die Kosten für ein solches Konto inklusive Überziehungszinsen pro Jahr zwischen 88 und 339 Euro. Denn während die Haben-Zinsen derzeit nur im Promille-Bereich schwanken, unterscheiden sich die Angebote bei den Soll-Zinsen mit 6,625 bis 13,25 Prozent stark", betont Baudisch.

Kommentare (35)

Kommentieren
ChihuahuaWelpe56
2
1
Lesenswert?

Deshalb habe ich für iOS eine App entwickelt

die es ermöglicht, dynamische Ausgaben einzutragen. In der darüber liegenden Monatsleist sieht man, wieviel Ausgaben man bereits in dem Monat verbucht hat. Auch der laut Finanzministerium vorgeschrieben QR-Code lässt sich einscannen. Die App ist zwar nicht unter den Top 10 zu finden, aber als Finance Controller ist sie doch aufzufinden. In den nächsten Tagen wird es auch ein Update dazu geben!

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
0
0
Lesenswert?

Entweder man schafft Überziehungsrahmen ab - oder man passt

die Überziehungszinsen den Sparzinsen an! Denn die Zinsen für Kontoüberziehung liegen in Österreich durchschnittlich bei über 10%!!!

michaeluray
0
0
Lesenswert?

Warum denn das?

Es steht ja dem frei, dieses Angebot der Bank zu nutzen oder eben nicht.
Ich nutze es nicht, da mir bewusst ist mit welchen Kosten es verbunden ist.

Cirdan
7
46
Lesenswert?

Wundert mich nicht:

Sky-Abo -> Jawohl!
I-Phone-> Selbstverständlich!
Drei Bier beim Wirt nach der Arbeit -> man hat halt an Durscht!
200PS -> der einzige Spass im Leben!
etc. zahlen tut eh die Kreditkarte!

fans61
15
2
Lesenswert?

@cirdan: neidig?

.

Cirdan
1
5
Lesenswert?

@fans61

Neid kenne ich gottseidank nicht! Ich gönne mir andere Luxusdinge wie zB. gutes Essen und schöne Reisen. ->habe aber im Gegenzug kein Sky-Abo, kein I-Phone, rauche nicht, fahre eine alte Schüssel, etc. und ernte ironischerweise Neid.

lapinkultaIII
6
23
Lesenswert?

...

Bitte net das Abo im Fitness- und Nagelstudio vergessen!

Cirdan
0
10
Lesenswert?

@lapinkultall

Fällt unter ...etc. 😉

zyni
2
27
Lesenswert?

Die Banken

danken.....

pregwerner
4
17
Lesenswert?

Und wer hat nun dieses

10. Konto ohne Überziehung?

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
0
1
Lesenswert?

ich, meine Frau, meine Freunde und Bekannten

...wer darauf schaut, daß am Ende des Monats noch etwas Geld übrig ist - braucht sich darüber keine Sorgen machen.
Man muss halt rechnen können und auch hin und wieder auf etwas verzichten.
Andererseits - Haus, 3 Autos, Urlaub --- ok - Urlaub haben wir heuer keinen gehabt.

91d8f251b9a16a0c7c58a9703b51bf14
1
7
Lesenswert?

....

ces't moi

fwf
14
34
Lesenswert?

Sind die Leute alle Verschwender ?

Nein ! Die Lebenshaltungskosten explodieren, auch wenn uns die staatliche Statistik etwas anderes vorgaukelt. Da hilft auch nicht, dass Waschmaschinen sein 10 Jahren den selben Preis haben. Alleine die Werkstattkosten für Autos und Handwerkerkosten steigen viel rasanter als die Einkommen. Und unsere Steuerlast ist dank der kalten Progression auch viel zu hoch.

ralfg
0
0
Lesenswert?

.

nicht wirklich. Betrachtet man was Leute heute prozentuell vom Gehalt für verschiedene Bereiche und vor 25 Jahren für verschiedene Bereiche ausgegeben haben ist da deutliches sparpotential vorhanden.
jeder bei dem das Geld "nicht reicht" hat sinnlose ausgaben. Irgendwelche Abbos für Kaffe Musik usw. hochgerechnete elektronikkosten von über 100€ pro Monat(meinen ersten Standrechner hatte ich 10 Jahre Fernseher kostete keine 1000€), irgendwelche leasings statt sparsame Autos, Flugurlaube...

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
0
0
Lesenswert?

Die Leute können nicht mehr wirtschaften!

Jeder muss ein Smartphone haben, einen Flachbildfernseher, Urlaub, Auto und und und.
Und wenn die Handwerkerkosten so stark steigen - dann muss ich Handwerker werden!

homerjsimpson
0
33
Lesenswert?

Noch teurer als Konto überziehen geht nimma.

Da ist es deutlich billiger einen Kredit aufzunehmen und dieses Geld am Konto rumliegen zu haben.

ARadkohl
8
60
Lesenswert?

Ich kenne welche, die leben im Hotel Mama und Papa,

Und sind auch ständig blank. Die setzen es am Wochenende um, mehrere hundert Euro manchmal in nur einer Nacht. So kann man es auch machen und dann daheim im Kühlschrank der Eltern nachschauen, ob noch was drinnen ist.

Amadeus005
1
11
Lesenswert?

Und ich kenne Eltern

Die das sogar zulassen ...
Schade halt, dass die Jugend nix lernt.

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
26
10
Lesenswert?

Also ehrlich gesagt -

von meinen ArbeitskollegInnen, Freunden und Bekannten kenne ich vielleicht einen oder zwei, die ihr Konto überziehen.

homerjsimpson
1
38
Lesenswert?

Fragen Sie ihre Umgebung ab wie die ihr Konto managen?

Ich weiß von niemand, ob sein Konto überzogen ist oder nicht, warum auch?

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
27
12
Lesenswert?

Kontoüberziehungen sollten verboten werden!

Die Banken unterstützen das Schuldenmachen und verdienen daran! In vielen Fällen sind sie Schuld am Elend ihrer Kunden.

michaeluray
0
0
Lesenswert?

Kontoüberziehungen verbieten?

Wir sind doch alle mündige Bürger und es sollte jeder selbst wissen, ob er so ein Angebot der Bank annehmen möchte, oder eben nicht.

lapinkultaIII
6
1
Lesenswert?

...

Kennst eigentlich den Schmäh von der Monika Gruber " IQ von 3 Meter Feldweg".

Also ich hab sehr gelacht!

Balrog206
2
47
Lesenswert?

Rick

Ist eigentlich irgendwann mal jemand auch selbst für sich verantwortlich in d Welt ? Jeder is schuld nur man selbst nicht!

melahide
3
26
Lesenswert?

Mir

kommt „jeder 10te im Plus“ auch viel vor. Wenn ich aber zb bei meinen Kolleginnen und Kollegen schaue jammern alle, dass ihre Konten überzogen sind. Wird dann halt meistens mit Urlaubs-/ Weihnachtsgeld ausgeglichen. Und dann hat man wieder ein paar Monate plus. Und dann denken wir an jene die schlecht verdienen oder arbeitslos sind. Die Banken geben halt auch zu leicht Dispo. Hatte mein Konto selber auch oft mal überzogen ... bin dann zu einer Bank gewechselt die mir drei Monate keinen Überziehungsrahmen gab. Seitdem (3 Jahre) bin ich davon geheilt

FRED4713
14
60
Lesenswert?

verstehe ich nicht....

1500 verdient man ca.(ja,ja, nicht jede) als Verkäuferin, aber das sind ja vermutlich nicht mehr als 10 % der arbeitenden Menschen.
Die restlichen Leute verdienen ja wohl mehr, zu Teil vermutlich wesentlich mehr.
Dass nur 10 % im Plus sind, kann ich wirklich nicht glauben.
Aber vielleicht sollten viele ihren Lebensstil überprüfen...
braucht man wirklich Tatoos, piercings, Urlaub in Dubai, Leichtmetallfelgen auf dem BMW (gibt wesentlich billigere, gute Autos), Zigaretten etc.????
ehrlich gesagt könnte ich so nicht leben, wenn es eine Katastrophe ist, wenn der Kühlschrank, WM oder gar das Auto kaputt geht....aber ich arbeite halt mit 71 immer noch.
mir ist schon klar, dass das nicht jeder kann, aber Lebensstil ändern, das kann jeder!

 
Kommentare 1-26 von 35