Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MooskirchenNach dem Einsatz wurde die Ausrüstung dekontaminiert

Um 18 Uhr war die Feuerwehr Mooskirchen nach dem tragischen Verkehrsunfall Donnerstag Nachmittag wieder im Rüsthaus. Zwei Stunden lang wurde danach die Ausrüstung desinfiziert - mithilfe des Dekontaminationszugs aus Voitsberg und eines neuen, modernen Desinfektionsgeräts.

Rund zwei Stunden arbeitete der Dekontaminationszug in Mooskirchen © Feuerwehr Mooskirchen
 

Gute vier Stunden waren die Feuerwehren Donnerstag Nachmittag im Zuge eines tragischen Verkehrsunfalls beim Autobahnzubringer Mooskirchen im Einsatz, der zwei Menschen das Leben kostete. Die Arbeit war für die Einsatzkräfte damit aber noch nicht vorbei.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.