jOPERANeo-Intendant Alfons Haider bringt "Die lustige Witwe" auf die Bühne

Das Burgenland hat seinen neuen Generalmusikintendanten Alfons Haider vorgestellt. Er übernimmt auch die Intendanz des Musikfestivals jOPERA, das heuer die Operette "Die lustige Witwe" auf Schloss Tabor aufführt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Musikfestival jOPERA aus Schloss Tabor, Bezirk Jennersdorf
V.l.n.r.: Hans Peter Doskozil, Erich Polz, Svenja Isabella Kallweit und Alfons Haider © Stephanos Berger
 

Eigentlich hätte die Operette "Die lustige Witwe" bereits im Vorjahr auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach aufgeführt werden sollen. Das ging aber aus den bekannten, corona-bedingten Gründen nicht - stattdessen lud das Musikfestival jOPERA zu drei Open-Air-Konzerten im Sommer ein. Heuer aber ist vieles wieder anders: Die Operette von Franz Lehár ist dieses Jahr gesetzt - allerdings unter einem neuen Generalintendanten. Jetzt wurde Alfons Haider im Burgenland offiziell vorgestellt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!