Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im BezirkSo trotzt die Lebenshilfe der Krise

Von Wohnassistenz bis „Essen auf Rädern“: Diese Dienste werden auch in Corona-Zeiten gebraucht. So schafft das die Lebenshilfe.

„Essen auf Rädern“ gibt es trotz Corona © Lebenshilfe Hartberg
 

Roland Edelhofer, der Geschäftsführer der Lebenshilfe in Hartberg, spricht seiner Mannschaft ein dickes Lob aus: „Das ganze Team beweist in der aktuellen Krise ein hohes Maß an Flexibilität.“ Die Arbeitszeiten fallen momentan sehr unterschiedlich aus – wenn nötig, ist ein Mitarbeiter dann auch einmal zwölf Stunden im Dienst. In Bereichen, in denen das möglich ist, werden die Angestellten gebeten, von zu Hause aus zu arbeiten – etwa in der Organisation, um dort Ausfälle zu vermeiden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren