Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

8 bis 16.30 UhrEurofighter-Piloten steigen meistens zu Bürozeiten auf

Fliegerhorst Zeltweg informiert Bürgermeister umliegender Gemeinden über Flugeinsatzzeiten. Künftig soll es in Zeltweg mehr Arbeitsplätze am Fliegerhorst geben.

THEMENBILD: EUROFIGHTER IM FLIEGERHORST HINTERSTOISSER
Zwei Eurofighter auf der Startbahn des Fliegerhorstes Zeltweg © APA/HARALD SCHNEIDER
 

"Ich sitz' am Küchentisch und arbeite an Prüfungsfragen und die Eurofighter nerven schon wieder", schrieb jüngst ein in der Region wohnhafter Mann an die Kleine Zeitung. Um kurz darauf nachzulegen: "Jetzt reicht's, fliegen die jetzt die ganze Woche?" Wie es genau mit den Flugzeiten aussieht, hat Oberst Franz Six, Kommandant des Fliegerhorstes Hinterstoisser, jüngst in einem Brief an mehrere Bürgermeister der Region mitgeteilt. Demnach findet der Norm-Flugbetrieb zwischen 8 Uhr und 16.30 Uhr statt - meistens an Wochentagen, in Ausnahmefällen auch an Samstagen. Zwischen 12 und 13 Uhr gebe es keine Starts. Im Falle eines Einsatzes im Zuge der aktiven Luftraumüberwachung gelten diese Zeiten natürlich nicht.

Jeder Eurofighter-Pilot müsse auch eine bestimmte Anzahl an Nachtflügen absolvieren, die im Normalfall an Dienstagen stattfinden, Ausweichtermin ist jeweils der Donnerstag. Nachtflüge gebe es nur von September bis April. "Hintergrund ist dabei, dass die Nächte in diesen Monaten länger sind und so die Nachtflüge sparsamer, wirtschaftlicher und zweckmäßiger geplant und durchgeführt werden können", heißt es in der Information des Überwachungsgeschwaders.

Kommentare (5)
Kommentieren
a4711
0
8
Lesenswert?

"Lärmdialog“

Bürgermeister sollen sich in regelmäßigen Abständen über die Lärmbelastung im Straßenverkehr treffen denn jetzt kommt die Zeit, wo man wieder die Fenster nachts öffnet und von auffrisierten Mopeds Gruppen sowie Motorräder und aufgeturnten PKWs um den Schlaf gebracht wird!
Wenn dies auch noch oft bis Mitternacht andauert, dann ist mit Verlaub die Lärmbelastung der „Eurofighter „ein Lercherlschas
So wie
Zitat:
Knittelfelds Bürgermeister Harald Bergmann: "Will nicht mit Gehörschutz im Garten sitzen müssen“
will ich nicht mit Gehörschutz schlafen gehen.

hbratschi
3
1
Lesenswert?

ich finde...

...flugzeuge wie den eurofighter faszinierend und bin immer wieder davon begeistert, aber militärisch gesehen sind "unsere" paar flieger völlig sinnlos und nicht ernst zu nehmen. da wird geld verbraten, dass für für uns besser geeignete geräte (zb hubschrauber, erneuerung des fuhrparks usw) dringend notwendig wäre. eine aufrüstung zu einer ernstzunehmenden luftwaffe (wie zb die der schweiz) ist unfinanzierbar...

ags143
2
5
Lesenswert?

„Bürozeiten“

wirds dann nicht mehr spielen. Dann hamma die ach so grauslichen läppischen paar Eurofighter nicht mehr, dafür üben, starten und landen dann permanent NATO-Flieger in unserer verträumten Alpenrepublik. Danke!

GuentAIR
2
4
Lesenswert?

Und künftig?

Frau BM Tanner plant ja Synergien mit anderen EU-Luftstreitkräften. Dann wird es wohl auch andere Öffnungszeiten geben. Außer der Schweiz haben eben nur wir Nacht- und Feiertagsruhe.

puntig1
0
7
Lesenswert?

Schweiz und Nachtruhe?

Die Schweiz hat seit Jahresbeginn auf 24/7 Luftraumüberwachung umgestellt. Da gibt es keine "Bürozeiten" wie bei uns!