Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Klenk startet SpendenaktionVerschuldeter Wutbauer bekommt Hilfe von seinem "besten Feind"

Er verweigert das System, hat Schulden. Christian Bachler vom höchstgelegenen Bergbauernhof des Landes wird jetzt von unerwarteter Seite unterstützt.

Christian Bachler vom Bergerhof in Krakauebene im Bezirk Murau
Christian Bachler vom Bergerhof in Krakauebene im Bezirk Murau © Josef Fröhlich
 

"Wart, i setz mi a bissl auf die Herdplattn.“ Christian Bachler (38) dreht sich verkehrt zur kleinen Küchenzeile, gibt sich einen Schubser und sitzt auf der lauwarmen Platte seines Holzherdes. Es tut ihm gut, das Kreuz macht heute Probleme, nichts Schlimmes. Auch wenn ihn das Kreuz nicht plagt, sitzt er öfter hier. Gekleidet meist wie heute: von der Arbeit dreckige Jeans und Schuhe, grüne Jacke, gelbgrüne Strickhaube. Am Küchenkastl gegenüber das Handy, doziert er vor laufender Kamera über sein bergbäuerliches Dasein, über Landwirtschaft, wie sie ist, wie sie sein könnte, über Gott und die Welt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Guccighost
2
31
Lesenswert?

Ja und die Konzerne

wie Hofer Lidl usw verdienen sich dumm.
Alles auf Kosten der Bauern und Wohl der Tiere.
Und der Staat kann nichts machen.

calcit
61
18
Lesenswert?

Von den vielen Bauern die wirtschaftlich und redlich abreiten....

...hört man nichts... warum schaffen die das? Aber der hier schreit nur laut genug und dann gibts auch gleich einen Spendenaufruf...

erstdenkendannsprechen
0
36
Lesenswert?

spendenaufrufe sind auch für jene gedacht, die es nötig haben.

sie müssen ja nichts geben. liegt jedem frei. wenn ein freund das für einen freund machen will und andere das für gut finden, dann sollen sie das machen.
ich finde es nur nicht richtig, dass sie dem herrn (unabhängig davon, ob man ihn nun mag oder nicht) impliziert vorwerfen, unredlich zu arbeiten, und das ist in meinen augen unfair. war vlt. eh nicht ihre absicht, liest sich aber so.

Hieronymus01
0
46
Lesenswert?

Weil wohl dieser Bauer kein bauernschlauer ist (war).

Wie viele Bauern arbeiten diese das ganze Jahr sechs Tage die Woche, und kommen mit Ach und Krach über die Runden.
Und dann gibt's Bauern die eine gewisse Größe haben und die selben Förderungen (natürlich der entsprechenden Größe) bekommen.
Diese tun sich leichter und kaufen oder pachten nochmehr dazu.
Das ist ein Überlebenskampf wie in allen Wirtschaftsbeteichen. Die Großen werden größer und die anderen gehen ein.

erstdenkendannsprechen
3
19
Lesenswert?

sieben tage.

mit sechs tage wird nicht gehen, außer sie sind gemüsebauer oder ackerbauer oder haben eine wochenend-aushilfe.

Kurti15
88
35
Lesenswert?

Wirtschaftlichen Betrieb versteigern???

Er setzt voll auf Selbstvermarktung, vermietet fünf Zimmer, führt den laufenden Betrieb wirtschaftlich.
Wirtschaftlich geführt und nun soll versteigert werden - das verstehe ich nicht.
Laut und frech musst sein!
Ich finde diese Spendenaktion unfair gegenüber den restlichen Landwirten!
Nein, danke!

johannisbeere
8
72
Lesenswert?

Ich glaube,

Sie verstehen auch den Inhalt des Artikels nicht...

calcit
36
17
Lesenswert?

Doch, Kurti versteht das schon...

...es gibt halt ein paar „Michael Kohlhaas“ die mit dem Kopf durch die Wand wollen, herumschreien, ihre eigenen Fehler eigentlich nicht einsehen und dann doch wieder von anderen gerettet werden weil sie laut genug schreien... und viele gehen solchen Schreiern auf den Leim, wie man hier sieht...

Herzilein1103
4
43
Lesenswert?

Leibeigene

Es gilt noch immer der Spruch „ der Bauer hat die Arbeit , Raiffeisen den Gewinn“. In den letzten Jahren gibt es zwar immer weniger Bauern , aber die Funktionäre in den Raiffeisenbanken , den Genossenschaften und den Landwirtschaftskammern werden nicht weniger. Diese sind Teil des Systems und kassieren Schweigegeld in Form von Aufwandsentschädigungen. Der Bauer meines Vertrauens hat mir dazu folgendes erklärt.
„ Die sogenannten Berater der Kammer beraten immer so das Kredite und Förderungen notwendig sind. Natürlich kommt am gleiche

erstdenkendannsprechen
1
5
Lesenswert?

es ist halt schwierig,

einen betriebszweig ohne investition zu gründen. eine betriebsumstellung auch kaum. nur: so viele barmittel besitzt kein betrieb. eine betriebliche innovation (zb. der weg in die direktvermarktung) ist daher fast zwingend mit einem kredit verbunden. wie wollen sie das sonst lösen?

hieblerc116
1
15
Lesenswert?

Richtigstellung

Ich war selbst zwei Jahrzehnte Berater auf der Landwirtschaftskammer und habe im Jahr ca 150-180 Investitionsförderanträge abgewickelt. Zu einer Beratung gehören das Aufzeigen aller Fördermöglichkeiten bei förderbaren Investitionen, zu denen gehört auch ein Agrarinvestitionskredit (AIK). Von mir gab es niemals ein drängen einen Kredit oder eine Förderung in Anspruch zu nehmen. Bevor hohe Investitionen in Angriff genommen wurden, wurde deren Wirtschaftlichkeit und Sinnhaftigkeit berechnet und auch Alternativen zur geplanten Investition aufgezeigt und dies in einem Betriebskonzept festgehalten. Ich hatte zu den angeführten Banken kein Naheverhältnis, weil ich dort kein Kunde war und es gab nie Interventionen seitens der Banken.

feringo
4
54
Lesenswert?

Spenden teilen

Es ist ein großer Vorteil für die Bergbauern, wenn Herr Klenk durch das Praktikum gelernt hat. Eine Spendenaktion ist ebenfalls gut. Die Gelder sollten aber allen Bergbauern zugutekommen.

amadeo
98
26
Lesenswert?

Kleine Schuhe!

Man muss anscheinend nur lange genug jammern schon kommt eine Spendenaktion...

KleineMeinung
5
39
Lesenswert?

@amadeo

...bestimmt ein hochintelligenter Mensch.. aber auch ein sehr „Ahnungsloser“

Hieronymus01
13
61
Lesenswert?

Den Kredit wird er wohl bei der Raiffeisenbank genommen habe.

Die verkaufen dir als Landwirt einen Susisorglos Kredit, obwohl andere Banken günstiger sind.

erstdenkendannsprechen
2
11
Lesenswert?

als bauer kriegst bei jeder bank kredit

du hast ja einen betrieb, der dann gerne versteigert werden kann.
andere banken sind nicht wirklich günstiger - oft haben schuldner bei mehreren banken schulden...

altbayer
16
19
Lesenswert?

Rote Banken

Rote Banken gibt es halt keine mehr - alle in Konkurs