Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Abbau von 360 Stellen geplantErste Unternehmen zeigen Interesse an ATB-Mitarbeitern

Der geplante Kahlschlag beim Motorenspezialisten ATB Spielberg sei laut AMS-Geschäftsstellenleiterin Sabine Gaßner eine "Riesenherausforderung". Doch es gibt auch schon Hoffnungsschimmer.

AMS-Regionalstellenleiterin Sabine Gaßner will mit ihrem Team die vor der Kündigung stehenden ATB-Mitarbeiter "möglichst gut durch die schwierige Phase begleiten"
AMS-Regionalstellenleiterin Sabine Gaßner will mit ihrem Team die vor der Kündigung stehenden ATB-Mitarbeiter "möglichst gut durch die schwierige Phase begleiten" © Raphael Ofner, KK
 

In den letzten Tagen war Sabine Gaßner, die erst vor Kurzem zur neuen Leiterin der AMS-Regionalstelle in Judenburg ernannt worden war, urlaubsbedingt nicht im Dienst. Von erholsamen Stunden kann seit Freitag für sie aber keine Rede mehr sein. Die Nachricht von der geplanten Massenkündigung beim Motorenspezialisten ATB Spielberg ließ die Telefone heiß laufen. Gaßner brach rasch ihren Urlaub ab - und sieht sich jetzt schon am Beginn ihrer neuen Tätigkeit mit einer enormen Herausforderung konfrontiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.