Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-KrisePflegepersonal auf eine Jause eingeladen: Nachahmung erwünscht

Helden des Alltags eine Freude bereiten: Die Seetaler haben es vorgemacht. Sie luden Mitarbeiter von Pflegeheimen auf eine Jause ein: um ihnen eine Freude zu machen, aber auch Nachahmer sollen gefunden werden.

Freude bei den Pflege-Mitarbeitern war groß © KK
 

Wie können wir Menschen, die in der Corona-Krise Großartiges leisten, eine Freude bereiten? Darüber haben sich "Die Seetaler" Gedanken gemacht. Die Antwort war schnell gefunden: Die Musiker Erwin Miesbacher, Stefan Grillitsch und Roland Hochegger stammen aus drei verschiedenen Gemeinden: Judenburg, Obdach und Bad St. Leonhard. Sie beschlossen Mitarbeitern von Pflegeheimen in den drei Gemeinden auf eine Jause einzuladen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

karolinkoini
0
2
Lesenswert?

Mobile Pflege

Die mobile Pflege wird bei solch tollen Aktionen leider immer vergessen. Sehr schade. Wir leisten auch viel,fahren zu den Klienten hin, haben oft nicht die besten Umstände und geben alles.

An.Ma
0
1
Lesenswert?

Stimmt, aber

Mir ist vollkommen bewusst, wie großartig Ihre Leistung ist und ebenso die, Ihrer Kolleginnen und Kollegen! Aber bitte bedenken Sie: Diese drei Musiker haben durch diese Krise (wie so viele andere Menschen) finanziell bestimmt mit gewaltigen Einbußen zu kämpfen (muss so sein, wenn alle Veranstaltungen abgesagt oder zB Hochzeiten nur im Kleinstumfang stattfinden dürfen). Und dennoch haben sie sich zu dieser Aktion entschlossen! Dabei wollten sie mit Sicherheit niemanden zurücksetzen - sondern nur Dankbarkeit ausdrücken.

Steinschlossblick
0
1
Lesenswert?

Super Sache!

Aber Hoffentlich machen die 3 das nicht Hauptberuflich? Trotzdem Hut ab 👍

Steinschlossblick
0
4
Lesenswert?

Super Sache!

Wäre das nicht für den Bezirk Murau auch Super? Hier gibs nämlich auch ganz tolle Seniorenheime wie Teufenbach, Murau, Oberwölz unsw.???