AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona im MurtalAbgesagte Hochzeiten, Taufen, Erstkommunionen: "Für viele ist das eine Katastrophe"

Die Corona-Krise trifft alle größeren Veranstaltungen. Taufen, Firmungen und Erstkommunionen müssen verschoben werden, viele Brautpaare zittern noch um ihren Termin. Ein Rundruf in der Region.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Fohnsdorferin Nadine Halbrainer ist Hochzeitsplanerin © Rabitch
 

Eine Hochzeitssaison wie diese hat Nadine Halbrainer noch nie erlebt: Die junge Frau führt nicht nur das "Hotel Fohnsdorf", sie ist auch als Hochzeitsplanerin mit "Unique Events" selbstständig. "Alle meine Frühlingshochzeiten sind von der Corona-Krise betroffen", erzählt sie. "Das Problem ist: Niemand weiß, auf wann man die Termine verschieben soll." Von Ersatzterminen im Mai rät der Hochzeitsprofi ab, zu unsicher ist die Lage. "Die Einladungen sind draußen, jetzt neue nachzuschicken und dann wieder absagen zu müssen wäre bitter." Ein großes Problem ist auch der Mangel an Ausweichterminen im Sommer und im Herbst: "Es gibt einen Run auf Standesämter." Auch sind viele Hochzeitslocations restlos ausgebucht, Caterer haben kaum noch freie Termine. Viele Paare seien gefasst, "andere sind sehr enttäuscht".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.