AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Humor statt Hakenkreuz-PoseWarum sich die Fans für Andreas Gabalier verrenken

Der Wirbel um den Karl-Valentin-Orden für Andreas Gabalier reißt auch eine Woche nach der Verleihung nicht ab: Nachdem sich (teils auch rechtsextreme) Fans die angebliche Hakenkreuz-Pose seines Albumcovers nachgeahmt haben, reagiert er selbst - mit einer originellen Challenge.

Andreas Gabalier ruft auf Facebook zur "Fluchtweg-Challenge" auf
Andreas Gabalier ruft auf Facebook zur "Fluchtweg-Challenge" auf © Andreas Gabalier/Facebook
 

"Zeig dem Affentheater unter einem offiziellen Fluchtwegsymbol mit deinem breitesten Grinsen den Vogel", schreibt Andreas Gabalier in einem Facebook-Posting. Warum der Sänger seine Fans aufruft, sich für ihn zu verrenken und Bilder zu schicken?

Das hat freilich mit dem Wirbel um den Gabalier letzten Samstag in München verliehenen Karl-Valentin-Orden zu tun. Insbesondere Valentins Nachlassverwalter, Anwalt Gunter Fette, erinnerte in einem „Spiegel“-Interview daran, dass Gabalier offenkundig mit faschistischen Symbolen spiele - "wie dem nachgestellten Hakenkreuz auf dem CD-Cover".

Die Rede ist von dem vom Fotografen Michael May für die Plattenfirma Koch aufgenommenen Foto, das Gabalier mit seiner Harmonika in einer seltsamen Verrenkung zeigt - Vorwürfe, dass er damit an ein Hakenkreuz erinnern wolle, wies Gabalier schon 2011 naturgemäß vehement zurück. Das Magazin Vice verwies in diesem Zusammenhang übrigens auf eine sehr ähnliche Pose am Cover des 1987 erschienenen Albums "Crossover" der texanischen Hardcoreband D.R.I. - die Band entstammt der Punkszene und ist über jeden Vorwurf, rechtes Gedankengut zu verbreiten, erhaben.

Andreas Gabalier - Volks-Rock'n'Roller
Hakenkreuz oder nicht? Andreas Gabaliers "Volks-Rock'n'Roller"-Cover von 2011 Foto © Koch Universal

Im Zuge der Debatte um den Valentin-Orden kochte sich das Süppchen aber wieder hoch, die Bild-Zeitung titelte gar mit einem "Hakenkreuz-Streit" um Gabalier. Was sich der Volks-Rock'n'Roller dann nicht aussuchen konnte: Die rechtsextreme deutsche Pegida sprang auf den Zug auf. So rief etwa Lutz Bachmann, der zuvor wegen mehrerer Straftaten verurteilt worden war, auf seiner offiziellen Facebook-Seite zur "Gabalier-Kreuz-Challange" (sic!) mit dem Hashtag #GKC2019 auf.

Pegida-Initiator Lutz Bachmann - Gabalier-Kreuz-Challenge
#GKC2019: Der rechtsextreme Pegida-Initiator Lutz Bachmann rief zur "Gabalier-Kreuz-Challenge" Foto © Facebook/Lutz Bachmann offizell (sic!)

Von dieser fragwürdigen Fanschar hingegen hat sich Gabalier nicht offiziell distanziert, sondern reagiert auf das "Affentheater" lieber mit Humor - eben der "Fluchtweg-Challenge". Schließlich verrenkt sich das Männchen auf dem Piktogramm auch in ähnlicher Weise. "Nachdem sich das Fluchtweg-Symbol in den vergangenen Jahrzehnten mit seiner „versteckten Botschaft“ ganz offensichtlich zu sehr in unser Unterbewusstsein eingeschlichen hat, fordere ich hiermit das ENDE des bestehenden Internationalen Fluchtweg-Männleins, und zugleich den ANFANG eines internationalen NEUEN Fluchtweg-Weibchens ohne versteckter Botschaft!", schreibt er und unterstreicht seine Botschaft noch mit vielen, vielen Lach-Emojis. Das Posting steht derzeit (Stand Freitag, 13.30 Uhr) bei 9100 Likes und anderen Reaktionen und 1700 Kommentaren und wurde 1250 Mal geteilt - übrigens auch von der Pegida. 

Der "Empörungsgenerator Gabalier", wie ihn Kollege Peter Temel vom Kurier treffend bezeichnete, läuft weiter auf Hochtouren. Und warum der Sänger so viele lachende Smileys postet, ist auch klar - die  emotionalen Diskussionen um ihn lassen den Kartenverkauf für seine Konzerte in ungeahnte Höhen explodieren.

Kommentare (7)

Kommentieren
felunt
6
9
Lesenswert?

Null Bock auf Gabalier,

aber ich erkenne da eher eine plumpe Elvis - Pose....

Antworten
Reipsi
4
11
Lesenswert?

Wie blöd

sind eigentlich alle.

Antworten
Liemo
19
30
Lesenswert?

????

Wie krank im Hirn muß man sein, um in dem Plattencover eine verstecktes Hakenkreuz zu erkennen....????

Antworten
scionescio
8
14
Lesenswert?

Wie voreingenommen und/oder schlicht muss man sein ...

... beim Verhalten und seinen Aussagen nicht zu dieser Vermutung zu kommen - sogar der Super-Intellektuelle von der Pegida vermutet das!

Antworten
Liemo
5
10
Lesenswert?

@scionescio

Deinem Kommentar ist zu entnehmen, dass es Aussagen von Gabalier gibt, die ihn zum Nazi abstempeln. Bitte um Beispiele! (oder doch alles nur weit hergeholt?)
Um meinen Freund Irgendeinen zu zitieren: man lacht!

Antworten
calcit
13
11
Lesenswert?

Den Pegida Leuten gefällts...

...und die werdens schon wissen....

Antworten
scionescio
12
11
Lesenswert?

Empörungsgenerator ist ist wirklich gut getroffen ... kann nur durch ewiggestriger Empörungsgenerator & Möchtegernkünstler verbessert werden;-)

Da kommt selbst das "Challange" des Pegida Intellektuellen nicht mit ...

Antworten