AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LandtagswahlSchickhofer mit Leberkäse und neuen Plakaten ins Finale

"Jetzt Zukunft wählen" lautet der Slogan der SPÖ-Plakate vor der Landtagswahl. Wähler will man auch mit dem "Leberkäs-Truck" und "Schnitzel & Politik" erreichen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schickhofer und Pirker
Schickhofer und Pirker © sp/neves
 

Michael Schickhofer (SPÖ) prägt wenig überraschend die dritte Plakatwelle der SPÖ: "Jetzt Zukunft wählen" ist darauf lesen, inklusive #schichtwechsel. Bisher habe man bereits mehr als 40.000 Hausbesuche absolviert, sagte Landesgeschäftsführer Günter Pirker am Freitag.

Kommentare (5)

Kommentieren
stprei
1
1
Lesenswert?

Welle

Das ist jetzt Plakatwelle 3. Keine Ahnung wie man das alles (Plakate wohin man blickt seit Anfang Oktober, Brot und Spiele Tour mit Freibier und Leberkäs, Facebook-Sponsorings,...) in der selbst gewählten Grenze von 1,0 Millionen durchbringt. Aber anscheinend ist die Materialschlacht wichtiger als ein Programm.

Antworten
plolin
0
3
Lesenswert?

Ich frage mich nur,

ob sich die Leute durch Wahlplakate wirklich beeinflussen lassen.

Antworten
Geerdeter Steirer
2
2
Lesenswert?

An die SPÖler !!

Was soll der ganze übertriebene Aufwand welcher eh nur Steuergeld verschlingt !?

Es ist wie bei einem Produkt welches erzeugt wird:

Für ein gutes Produkt mußt keine Werbung machen, das verkauft sich eben durch gute Qualität nahezu von selbst !!

Schlechtere Produkte müssen ständig kostenintensiv beworben werden !

Also SPÖler, seid's ein schlechteres Produkt weil drei Plakatserien aufgelegt werden müssen um auf euch aufmerksam zu machen, mit realistischen denken und handeln der Allgemeinheit gegenüber wäre ein besser Dienst erbracht !

Mit freundlichen Grüßen und gepostet von einem authentischem Bürger der in der Gegenwart und Realität denkt und lebt !

Antworten
SoundofThunder
1
2
Lesenswert?

🤔

Ich will nicht mit Whataboutism kommen. Ist nur Wahlwerbung wie sie jede andere Partei auch macht. Warum soll in einem Sumpfgebiet ein Krankenhaus herausgestampft werden wenn es in Rottenmann ein bestehendes Krankenhaus gibt welches man ausbauen kann? Der Begutachtungsprozess zieht sich schon über Jahre und bis dato weiß keiner ob in den Sumpfgebiet überhaupt gebaut werden DARF! Die Argumentation dass ohne das Leitspital Liezen die Welt untergeht zieht nicht.

Antworten
Geerdeter Steirer
0
3
Lesenswert?

@SoundofThunder, ........

ich denk da haben sich die Themen verfehlt oder du wolltest deinen Kommentar zu einem anderen Beitrag senden.

Zu deinem Kommentar:
Das mit den Krankenhäusern in der Obersteiermark ist vom Entscheidungs und Bearbeitungprozeß meines Erachtens schon höchst lächerlich und nahezu fahrlässig was die Entscheidungsträger in der Landesregierung veranstalten.
Die sollen nicht "wahlkämpfen" sondern für das Allgemeinwohl aller Bürger arbeiten !!

Antworten