AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LandtagswahlkampfSPÖ kaufte 5000 Bäumchen, Schickhofer sagt 10.000 neue an der Mur zu

Abseits der Liederbuch-Affäre der FPÖ stellte SPÖ-Chef Schickhofer seinen "Aktionsplan" für Graz vor. Bestandteile sind "Rad-Highways", die Tramlinie zum Magnawerk sowie viele neue Bäume.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
E-Stmk-Vorstand Graf und SPÖ-Schickhofer pflanzten Baum
E-Stmk-Vorstand Graf und SPÖ-Schickhofer pflanzten Baum © Bektas/ Land Steiermark
 

Mehr Lebensqualität und Klimaschutz für die Stadt Graz. Diesen Wahlkampfschwerpunkt stellte SP-Landeschef Michael Schickhofer am Donnerstag in der Burg vor.

Kommentare (12)

Kommentieren
ratschi146
3
21
Lesenswert?

.... verteilt sie bei Hausbesuchen...

... und wieviele der 5000 Setzlinge werden überleben?

entweder gehen die meisten in Blumentöpferl ein oder die vertrocknen in einer Ecke...
Der Rest wird irgendwo eingegraben und nach einem Jahr ausgerissen, da das Pflanzerln ja in diese Ecke nicht erwünscht ist....

.... reine Augenauswischerei und schöner medialer Auftritt im Wahlkampf

vielleicht sollte man Bienenstöcke auch verteilen... Bienen sind neben dem Klima auch positiv besetzt und könnte auch Wählerstimmen bringen ;-)

Antworten
Yaennyfromtheblock2
0
0
Lesenswert?

Augenauswischerei?

Weil Bäume an die Bevölkerung verteilt werden damit diese entscheiden können wo sie ihren Baum hinpflanzen - das nennen Sie Augenauswischerei? Was für eine lächerliche Aussage wenigstens packt mal jemand wirklich an und geht zu der Bevölkerung!

Antworten
ratschi146
0
0
Lesenswert?

und wo soll die Oma aus dem Gemeindebau ohne Garten

das Bamerl hinsetzen? Auf den Grünstreifen in der Triesterstrasse zwischen den Fahrspuren? Darum werden viele dieser Bamerl wohl nie älter als ein paar Wochen werden.

Zur Bevölkerung gehen und zuhören ist gut, kann man aber auch ohne lebendige GiveAways machen. Zuhören, verstehen und dann umsetzen, das wäre dann ein erfolgreicher Politiker...

und so ganz nebenbei, wo wurden die Bäumchen gezogen, hoffentlich in Stmk... nur damit wäre der Co2 Abdruck gering - das ist dann Umsetzen

Antworten
agnatus
9
8
Lesenswert?

rotfichte

und wenn der mickischicki im hotel "fichte" für ein monat wohnen würde, wählen wird ihn von den grünen und blauen keiner....

Antworten
altbayer
7
24
Lesenswert?

Magna Werk?

Eine Strassenbahn zum Magnawerk?
Hat der Schicki schon einmal gesehen, wer dort arbeitet?
Bei Arbeitsende wälzt sich die Kolonne von SLOWENISCHEN Autos auf die Autobahn.

Antworten
josefscho
2
12
Lesenswert?

Magna Werk

der schicki hat halt keine ahnung

Antworten
wedef1
5
36
Lesenswert?

Gepflanzt

Ja, ja. In Wahlkampfzeiten wird fest gepflanzt. Vor allem die Wähler.

Antworten
eyofaz80
6
27
Lesenswert?

Bemüht

Bemüht ist er ja, aber dass ist auch schon alles!

Antworten
jaenner61
13
33
Lesenswert?

schicki verspricht vor der wahl bzw er sagt zu

und dann weiter unten im text:

Als Beteiligungsreferent hat er den Landesenergieversorger ersucht, zusätzliches Geld in die Hand zu nehmen.

wie immer heiße luft und wahlkampfversprechen, bla bla bla

Antworten
checker43
1
12
Lesenswert?

Ein Geschäftsführer,

der auf Einladung eines Politikers Geld rauswirft, ohne einen betrieblichen oder gesetzlichen Grund dafür zu haben, macht sich strafbar. Nicht einmal auf dem Balkan läuft es noch so ab.

Antworten
Lodengrün
19
22
Lesenswert?

Und was ist

schon dabei wenn er die Unternehmen für allgemeine Dinge „einlädt“. Oder ist Ihnen das lieber? Ich erinnere mich wie Herr Lopatka zu Herrn Huber ÖBB eilte und um einen kleinen Beitrag für die Ausrichtung der Geburtstagsfeier von Dr. Schüssel bat. Da sind mit die Bäumchen lieber.

Antworten
jaenner61
4
18
Lesenswert?

gar nichts ist dabei

aber solange er den anderen nur einläd zu bezahlen, kann er nicht große versprechen abgeben!

Antworten