Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

So retroNeue Ware im Lockdown: Corona lässt Grazer Bandszene brodeln

Keine Gigs und viel Zeit fürs Produzieren. Der Reigen an neuen Songs nimmt kein Ende: Uptown Monotones, Vida Noa, Love A.M. und Circle Creek legen nach.

Love A.M. Musik aus dem Rückspiegel als Versprechen für die Zukunft.
Love A.M. Musik aus dem Rückspiegel als Versprechen für die Zukunft. © (c) Harald Leitner
 

Für die Band- und Live-Club-Szene war das letzte Jahr wahrlich kein Honiglecken. Eine Handvoll Open-Air-Gigs waren möglich, Orpheum, PPC und Postgarage sind seit Monaten geschlossen. Wenn überhaupt, spielen Grazer Musiker in Streaming-Gigs, wie etwa bei den Coronary Beats, die jeden Donnerstag auch auf der Homepage der Kleinen Zeitung übertragen werden. Zum Auftakt spielte gestern die Deutschpop-Band SINN (hier gibt es das Konzert zum Nachschauen). Auch ONlive Music Club oder Graz Connected bieten regelmäßige Streaming-Gigs.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren