Neuer Kurs für MuruferBetonrinne in der Mur? Graz soll auf grüner Welle surfen

Vizebürgermeisterin Judith Schwentner ändert den Kurs an der Mur: Stadtbalkon als Ruhezone, Surfwelle soll nicht massiv in den Fluss betoniert werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Szene kämpft um einen Surf-Spot
Die Szene kämpft um einen Surf-Spot © (c) Lucas Hammerer (Luke Goodlife)
 

Was als Dienstbesprechung der nun für Grünraum- und Stadtplanung zuständigen Vizebürgermeisterin Judith Schwentner (Grüne) und Grünraum-Amtschef Robert Wiener gedacht war, entpuppte sich als kleiner Murgipfel. Auf der Agenda stand ja aus aktuellem Anlass etwa auch die geplante Surfwelle.

Kommentare (1)
Vonherzengrazer
1
12
Lesenswert?

🤯 3,5 Millionen für eine Randrandsportart

Ja gehts no? Schaut’s mit einem Teil des Budgets, wie wir beispielsweise die Kinder hinter Fernseher, Computer & Co wieder zu Sport und Bewegung bringen könnten!