Sonst droht ChaosDritter Stich: In der Steiermark bleibt es bei sechs Monaten

Intervall von vier Monaten nur für AstraZeneca-Geimpfte. 321.000 Personen bekommen demnächst Termin-Buchungslink. Und: PCR-Testergebnisse treffen wieder pünktlich ein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Impfstraßen
Der Andrang zu den Impfstraßen hält an © Juergen Fuchs
 

Eine der Maßnahmen, die am Freitag von der Bundesregierung verkündet wurden: Der "dritte Stich" zur Auffrischung des Impfschutzes soll bereits vier Monate nach der Grundimmunisierung ermöglicht werden - und zwar unabhängig von der Art des Impfstoffes. In der Steiermark wird das auf den Impfstraßen aber zunächst nicht angeboten, denn: "Sonst befürchten wir ein Chaos", sagte Vize-Landesamtsdirektor Wolfgang Wlattnig am Freitag.

Kommentare (21)
lexi
0
14
Lesenswert?

Schlecht verwaltet

Es ist unfassbar wie schlecht die Steiermark im Gegensatz zu anderen Bundesländern verwaltet wird.

Wie schaffen es andere Bundesländer wie Wien, mit viel mehr Einwohnern, unbürokratisch die Impfung zu verabreichen? Egal ob Erst- Zweit- oder Drittimpfung. Freie Wahl des Impfstoffs, ohne Anmeldung,.nach 4 Monaten. Teilweise beim Billa etc. Von OffLabel Impfstrasse für Kinder ganz abgesehen (ob man das nun gut findet oder nicht, die Nachfrage ist da)

In Wien wird alles getan die Impfung in den Arm zu bringen. In der Steiermark wird es möglichst kompliziert gemacht, das kann nur Beamten einfallen. Hier wird noch immer geglaubt es geht um die möglichst einfache Logistik. Unfassbar.

Ich kenne genug Steier die für die Drittimpfung nach Wien ausgewichen sind. Eine Schande für die Steiermark.

Besserwisser
0
4
Lesenswert?

Wien ist besser

In der STMK sind unfähig r Parteigänger,wichtig ÖVP.Schützrnhofer, Bogner-Strauß,Koren Versagen total

LindaKr
0
6
Lesenswert?

Ja, ja und ja.

Ich kann Ihnen nur Recht geben. In allen Punkten.

johann.simon
0
0
Lesenswert?

PCR-Tests pünktlich ???

Unser Enkelkind wartet seit MITTWOCH auf ihr Testergebnis - bis heute keine Rückmeldung !

Immerkritisch
0
12
Lesenswert?

War in der Steiermark

nicht anders zu erwarten - Bogner-Strauss......

covi
0
6
Lesenswert?

Immerkritisch

Dem ist NICHTS hinzu zufügen👍👍👍👍👍👍

ANDEHAHE
1
28
Lesenswert?

Toll

Ich könnte als verantwortlicher Politiker nicht mehr ruhig schlafen.. Aber scheinbar wissen die nicht was Skrupel sind... Schämt euch!

mlux
1
56
Lesenswert?

Das darf nicht wahr sein!

Unser Hausarzt hat uns bestätigt, dass er auf die Zuteilung wartet, er hätte Zeit die Impfung durchzuführen und wundert sich, dass im Land nichts weitergeht...
Einfach unglaublich.

mlux
1
60
Lesenswert?

Unfähig!

Das darf doch alles nicht wahr sein! Wir warten auch auf die Einladung, sind schon im 6.Monat und Risikogruppe.
Wie unfähig muss man noch sein, um ENDLICH abgelöst zu werden !

Besserwisser
3
53
Lesenswert?

KOREN,BOGNER STRAUSS, SCHÜTZENHOFER

Sollen zurück treten wegen Unfähigkeit und total Versagen, Krankenhäuser zusperren, Abteilung en auflösen,ein Verbrechen für unsere Gesundheit

covi
1
2
Lesenswert?

!

👍👍👍

stprei
4
72
Lesenswert?

Beispiel

Die Impfkoordination in der Steiermark ist ein Hammer (aber nicht im positiven Sinn). Die Terminbuchung ist schwierig und eingeschränkt, die Hotline (wenn man die Nummer der Landesregierung und die Bitte um Weiterleitung so nennen kann) kaum erreichbar, die Vorgaben restriktiv, die Beamten unflexibel.

Wieso geht das in Wien so leicht runter? Ja, dort muss man auch in der Schlange stehen, aber mir kann doch keiner erzählen, dass man in den kommenden drei Wochen nicht zumindest einen Teil boostern kann. Wir haben 16 Impfzentren, zwei Impfbusse und hunderte Hausärzte, die impfen. Das Land sagt ja auch, dass sie mit Impfzentren und Impfbus 4.700 Leute an einem Tag geimpft hat.

Anstatt sich über jeden einzelnen zu freuen, der gene einen Booster hätte und freiwillig auf das Land zugeht und sagt, bitte ich möchte, sagt man, nein, geh, das wird sonst schon mühsam, das könnt ein Chaos werden, wir machen das wie im Jänner. Enge Terminvorgaben, intransparente Einladungspolitik und willkürliche Steuerung durch die Beamten ohne politischen Willen dahinter.

LindaKr
0
3
Lesenswert?

Besser

besser kann man es nicht beschreiben. Es lief doch im Frühjahr so gut, warum sollte man was ändern?
🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

REDROCKET
0
64
Lesenswert?

Herr Koren, richten sie sich nach ihren Aufgaben...

Zielbeschreibung Gesundheitsfonds Steiermark:
"Der Gesundheitsfonds Steiermark ist einer der neun Landesgesundheitsfonds in Österreich, die eingerichtet wurden, um den Anforderungen an das Gesundheitswesen gerecht zu werden sowie die Organisation und Finanzierbarkeit des qualitativ hochwertigen österreichischen Gesundheitssystems langfristig sicher zu stellen"

Mit dieser Absage an alle "Boosterwilligen" (auch ich bin ein Betroffener) ehest rasch ihren 3. Stich zu bekommen, stellen sie den ersten Teil dieses Zieles bereits in Abrede - dass es organisatorisch nicht ginge, ist die Bankrotterklärung betreffend den zweiten Teil und eine in den letzten Wochen/Monaten viel zu häufig von Ihnen getätigte Aussage!

Alle Mediziner und Wissenschaftler drängen öffentlich auf eine Auffrischung bereits nach 4 Monaten. Übernehmen Sie die Verantwortung, wenn unser Gesundheitssystem an die Wand gefahren wird oder ist wieder die nicht folgsame Bevölkerung schuld?

Sie sind Geschäftsführer dieser Institution, also übernehmen Sie Verantwortung oder verlassen Sie diese Funktion!

LindaKr
0
3
Lesenswert?

Aber

Aber in der Steiermark wirkt der Booster nach 6 Monaten besser als nach 4 oder 5.
Btw- in der Steiermark hat es auch MONATE gedauert um auf eine Online-Impftermin-Auswahl umzustellen, 🤔
In Kärnten hat das System jetzt zwar auch nicht immer einwandfrei funktioniert. Meine Eltern sind dann auf die Gemeinde gegangen und habe sich dort den Termin buchen lassen, da diese Zugriff aufs System haben. In der Steiermark musste man ja den Termin nehmen der einem zugeteilt wurde. Egal ob man da Zeit hatte oder nicht. Wenn man absagen wollte oder verschieben war das schier unmöglich da die Hotline überlastet war. Als Strafe wurde man hinten angereiht.

🤦‍♀️🤦‍♀️

Gun125
0
43
Lesenswert?

Unfähigkeit

kommt vor den Fall. Zuerst betont die Landesrätin, wie gut die Steiermark vorbereitet ist. Dann, wenn die Fehler sichtbar werden, wird win Beamter vorgeschickt.
Zumindest soviel Mut wäre angebracht, wie Ihn der Landeshauptmann vor einem Jahr hatte, der sich entschuldigt hat.
Was auch nicht unerwähnt bleiben sollte, die TU schaltet auf Orange, die KFU bleibt auf Gelb. Eine Umsetzung der Verordnung über die Maskenpflicht ist derzeit, um 15:20, noch nicht ersichtlich. Es heißt: Bürobetrieb wie üblich. Wo beginnt Egoismus, es wo beginnt Fahrlässigkeit?

EggePa
1
7
Lesenswert?

Was heißt nicht mit Karton in die Box?

So war die bisherige Erklärung wie man es machen soll. Hat sich das plötzlich geändert?

Mouette
2
60
Lesenswert?

Der dritte Stich nach 4 Monaten auch nach Pfizer ....

IST bereits empfohlen vom Impfgremium. Ich habe es heute selbst bei der Pressekonferenz gehört.

mobile49
1
36
Lesenswert?

@Mouette

einige bekannte und freunde sind (wie ich) einfach in das burgenland (die impfstraßen sind im orf burgenland abrufbar ) zur 3. impfung gefahren - problemlos und moderate wartezeit - ich werde auch weiterhin den längeren weg , aber das unkompliziertere prozedere in anspruch nehmen - so es auch weiterhin möglich ist
burgenland macht es vor
punkt

BKLor
0
2
Lesenswert?

@mobile49

Sehe ich auch so. Heute in Salzburg den 3. Stich bekommen. Waren 5,5 Monate doppelt geimpft und beruflich viel unterwegs. Zudem 2x Risiko. Es war unproblematisch, ohne Wartezeit und mit freundlichen Mitarbeitern, die froh waren, dass Menschen zur Impfung kommen. Daher, wenn es nicht daheim geht, dann halt im „Ausland“

HRGallist
3
58
Lesenswert?

Sonst droht Chaos

Wir halten stur, wider besseres Wissen am sinnlosen und unflexiblen Terminplan fest. Da fährt die Eisenbahn drüber, denn sonst herrscht das Chaos, das wir selber in unserer Ignoranz selber angerichtet haben.