Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lage unübersichtlichBenotung, Ferienbetreuung, Unterricht: So geht es für die Kinder weiter

Die Lage an Schulen und Kindergärten ist eine Woche vor den Ferien nur schwer zu überblicken. Antworten auf einige Fragen.

Nach den Ferien ist Schule mit Abstand geplant
Nach den Ferien ist Schule mit Abstand geplant © Weichselbraun
 

1. Wie viele Kinder sind in dieser Woche in den steirischen Schulen?
In der laufenden Woche, der Woche vor den vorgezogenen Semesterferien, sind insgesamt 24 Prozent der Pflichtschüler angemeldet. Derzeit gibt es an den Schulen ja nur Betreuung und keinen regulären Präsenzunterricht. Die meisten Kinder sind zumindest tageweise an den Volksschulen angemeldet (38 Prozent der Volksschüler). An Mittelschulen sind es rund 14 Prozent, an AHS-Unterstufen 3,5 Prozent. Die Zahlen sind geringfügig niedriger als in der Vorwoche.

2. Wie viele Kinder sind für die Lernbetreuung in den Semesterferien angemeldet?
In der Steiermark sind laut Bildungsdirektion insgesamt 810 Kinder angemeldet, das sind 0,9 Prozent. Die meisten an den Volksschulen (409 Kinder). Die Lernförderung in den Ferien wird an 46 Schulen angeboten: 21 Volksschulen, 18 Mittelschulen und 7 AHS-Unterstufen.

3. Wie kommen die Noten in diesem Halbjahr zustande, das von Schulschließungen geprägt war?
Grundsätzlich erfolge die Leistungsbeurteilung wie auch in den vorangegangenen Schuljahren, erklärt man dazu in der Bildungsdirektion. Grundlage dafür bilde die Leistungsbeurteilungsverordnung. „Erlässe und Vorgaben des Bildungsministeriums sehen heuer jedoch einige Abweichungen als Erleichterung für die Schüler vor“: So ist pro Semester und Fach höchstens eine Schularbeit durchzuführen. Ist dies gar nicht möglich oder zweckmäßig, kann die Schularbeit auch entfallen. Mündliche und schriftliche Prüfungen sollen nur abgehalten werden, wenn es davor genügend Vorbereitungsmöglichkeiten gibt. Die Mitarbeit (also auch das Erfüllen von Arbeitsaufträgen und Hausübungen im Distance Learning), ist ebenfalls einzubeziehen. Außer in semestrierten Oberstufen wird allerdings kein Zeugnis ausgestellt, sondern eine Schulnachricht, „die lediglich Informations-Charakter über den derzeitigen Leistungsstand hat“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.