Corona-KriseEltern finanziell entlasten: Steiermark setzt Kindergartenbeiträge für alle aus

Bis zum Ende der Corona-Schliepßungen werden an allen Betreuungseinrichtungen keine Elternbeiträge mehr eingehoben. Das gilt auch für Tagesmütter. Träger bekommen Entfall der Einnahmen abgegolten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kindergärten Corona Kindergarten Krippe
Coronazeit: Wann die Kleinsten wie auf dem Bild wieder in Krippen und Kindergärten können, ist weiter unklar © Sergey Novikov - stock.adobe.com
 

Um die steirischen Eltern finanziell zu entlasten, werden keine Elternbeiträge für Kinderkrippen und Kindergärten sowie alle weiteren Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen mehr eingehoben. Darunter fallen auch die Tagesmütter und Tagesväter.

Kommentare (1)
hansi01
7
2
Lesenswert?

Es ist schön wenn Familien entlastet werden

Aber sind nicht gerade diese Eltern welche diese Betreuungseinrichtungen jetzt benötigen trotz der Krise im Vollerwerb und haben dadurch keine finanziellen Einbußen?