AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-KriseFast alle steirischen Schüler sind am Montag zu Hause geblieben

Nur 1,4 Prozent der Unter-14-Jährigen gingen am Montag in die steirischen Schulen, wo sie betreut wurden. In mehr als der Hälfte der Schulen kam gar kein Kind.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ THEMENBILD ++  CORONAVIRUS / SCHULE / SCHLIESSUNG
Keiner da: An mehr als 50 Prozent der steirischen Schulen waren an diesem Montag gar keine Schüler unter 14 Jahre. Alle über 14 Jahre sind ohnehin zu Hause © APA/HANS PUNZ
 

Die Schulen für Kinder bis 14 Jahre sind ja für jene, die dringend Betreuung brauchen, geöffnet. Alle über 14 Jahre bleiben sowieso zu Hause. Doch nur sehr wenige nutzten das Angebot am ersten Schultag seit Beginn dieser Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus:

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Langberg
0
2
Lesenswert?

Kindergarten

Ist auch in Kindergärten so. Der Unterschied ist nur, dass dort das gesamte Personal unbenötigt, also völlig sinnlos in den Dienst kommen muss. Dies ist eine Anordnung der Stmk. Landesregierung, die offensichtlich ihren eigenen Bundeskanzler nicht sonderlich ernst nimmt!

Antworten