AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazNach tödlichem Unfall an Bahnübergang sucht Polizei Zeugen

35-jähriger Familienvater aus dem Bezirk Voitsberg war am Dienstag in Graz mit GKB-Zug kollidiert und gestorben. Zeugen des Unglücks werden jetzt gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Am unbeschrankten Bahnübergang kam es zum Unfall © Ballguide/Martin
 

Wie genau ist es zu dem tragischen Unfall am Dienstagnachmittag in der Grazer Hafnerstraße gekommen, bei dem ein 35-jähriger Weststeirer von einem Triebwagen der GKB erfasst und getötet worden ist? Diese Frage beschäftigt am Tag danach die Ermittler der Polizei.

Der Familienvater aus dem Bezirk Voitsberg war mit seinem Auto wenige Minuten vor 16 Uhr auf der Hafnerstraße in Fahrtrichtung Osten unterwegs und überquerte dabei eine Eisenbahnkreuzung. In diesem Moment war dort eine Triebwagengarnitur der GKB in Richtung Süden unterwegs. Das Auto wurde vom Triebwagen erfasst, der Lenker wurde getötet. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalls, durch die sich vielleicht klären lässt, unter welchen Begleitumständen der 35-Jährige trotz Rotlichts in die mit Signalanlage gesicherte Kreuzung eingefahren ist. Wer etwas beobachtet hat, möge sich bei der Verkehrsinspektion 1 unter Tel. 059133-65 4110 melden.

Die rund 50 bis 60 Passagiere im Zug sowie der Lok-Führer blieben bei dem Unfall unverletzt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Der tödlich verletzte Autolenker, der allein in seinem Fahrzeug war, starb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Bahnunfall

Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr Foto © Wappl

Erst Anfang Juli sind bei einer Kollision zwischen Pkw und Zug bei einem mit Lichtzeichen geregelten Bahnübergang in Neudorf bei Wildon (Bezirk Leibnitz) ein 32-Jähriger und eine 29-Jährige ums Leben gekommen. Sie dürften damals trotz der roten Ampellichter auf die Gleise gefahren sein. Der Wagen wurde rund 100 Meter vom Güterzug mitgeschleift.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen