OrtsparteitagPremstättens ÖVP-Chef nach Attacken gegen Bürgermeister abgelöst

Die Neuwahl des Parteiobmannes ging am Donnerstagabend beim Ortsparteitag der ÖVP Premstätten glatt und ohne Eklat über die Bühne. Matthias Pokorn folgt auf Anton Schmölzer, der diese Rochade aber noch vor dem Landesparteigericht bekämpfen will.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erster Schritt zur Wachablöse in Premstätten gelungen: Pokorn rechts folgt auf Schmölzer als VP-Chef. Bürgermeister Scherbinek kriegt seinen designierten Wunschnachfolger
Erster Schritt zur Wachablöse in Premstätten gelungen: Pokorn rechts folgt auf Schmölzer als VP-Chef. Bürgermeister Scherbinek kriegt seinen designierten Wunschnachfolger © Montage Fuchs/Hecke/KK
 

Seit Wochen brodelt es in der Volkspartei Premstättens, deshalb kam auch Landesparteigeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg selbst zum Ortsparteitag, damit hier alles seine Ordnung hat. Wie berichtet, reitet ja der Vizebürgermeister und bisherige Ortsparteichef Anton Schmölzer wilde Attacken gegen Parteifreund und Bürgermeister Anton Scherbinek. Letztere solle mit seiner Installationsfirma stets bei wichtigen Bauprojekten der Gemeinde zum Zug kommen, wittert der Vize-Bürgermeister hier möglicherweise strafrechtliche Vorgänge bis zum Amtsmissbrauch. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Scherbinek weist alle Vorwürfe zurück.

Kommentare (1)
paros666
0
2
Lesenswert?

Fotos nicht aktuell

Das Foto das verwendet wurde, ist aus irgendeinem Archiv.
Das Wappen im Hintergrund ist nicht das aktuelle Gemeindewappen von Premstätten.
Eine aktuelle Berichterstattung sollte auch aktuelle Bilder liefern....
LG an den Katholischen Medienverein..