Julia Scheib und Anna SchilcherWeststeirische Ski-Asse kämpfen sich nach Verletzungen zurück

Fast zum gleichen Zeitpunkt wurden Julia Scheib (22) und Anna Schilcher (20) von Kreuzbandrissen zurückgeworfen. Die weststeirischen Ski-Asse plaudern über ihren Weg zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die steirischen Skifahrerinnen Julia Scheib (links) und Anna Schilcher haben sich erneut Kreuzbandrisse zugezogen
Die steirischen Skifahrerinnen Julia Scheib (links) und Anna Schilcher haben sich erneut Kreuzbandrisse zugezogen © Montage/GEPA
 

Langsam aber sicher, sagt Anna Schilcher, glaubt sie den Ärzten. "Sie sagen immer zu uns Skifahrern, dass wir ein bisschen verrückt sind. Mittlerweile glaube ich das auch." Sie ist eine von mehreren steirischen Skifahrerinnen, die in dieser Saison erfahren musste, wie schmal der Grat zwischen Sieg und Niederlage ist: Bereits zum dritten Mal befindet sich die junge Athletin aus Bärnbach nach einem Kreuzbandriss in der Aufbauphase. Gleich wie Julia Scheib: Die Frauentalerin hatte sich erst von ihren gesundheitlichen Problemen erholt, war im Frühjahr auf einem guten Weg zurück in den Ski-Weltcup - und abermals riss das Band im Knie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!