Nach der Absage im letzten Jahr und der Verschiebung im Juli fand der Ironman Austria in Klagenfurt heuer erstmals im September statt. 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und ein abschließender Marathon müssen die 1500 Teilnehmer bewältigen. Pünktlich um 7 Uhr erfolgte der Startschuss im Klagenfurter Strandbad. Die Schwimmdistanz als Schnellster absolvieren konnte erwartungsgemäß Lukasz Wojt. Der Deutsche stieg nach 45:14 Minuten aus dem Lendkanal und führte zumindest nach der ersten Disziplin vor Ivan Tutukin (KAZ) und dem amtierenden Europameister und großen Favoriten Patrik Nilsson aus Schweden. Michael Weiß lag nach dem Schwimmen auf dem 18. Platz (56:26).